Unterhaltung

Delfinarium auf den Bahamas geschlossen: Gericht ordnet Freilassung der Tiere an

Das oberste Gericht auf den Bahamas hat die Schließung einer Schwimm-mit-Delfinen-Einrichtung angeordnet, sowie die Freilassung der acht eingesperrten Delfine.

Die Anlage am Blackbeard’s Cay, nahe bei der Küste von Nassau, hatte kaum eröffnet, als Richter Stephen Isaacs den Inhabern, Blue Illusions Limited, anordnete, die Gitter im Meer abzubauen. Weiterhin stellte Richter Isaacs die Frage in den Raum, ob es überhaupt legal sei, Delfine zu Unterhaltungszwecken in die Bahamas zu importieren.

Dieser Sieg für die Delfine ist auch der lokalen Tier- und Umweltschutzgruppe  reEarth zu verdanken, die eine Petition startete, die mehr als 65.000 Menschen unterschrieben haben. reEarth hatte auch gegen Blue Illusions Limited geklagt und Richter Isaacs verurteilte die Firma dazu, der Umweltorganisation die entstandenen Kosten zurück zu erstatten.

Dies ist ein sehr großer Erfolg für Delfine, der nicht nur einem Richter mit Verstand und Herz zu verdanken ist, sondern auch, weil Menschen wie Du nicht stumm zugesehen haben.

Werde heute noch aktiv und unterschreibe unsere Petition für ein Importverbot für Delfine nach Deutschland. Fordere die Zoos Nürnberg und Duisburg auf ihrer Facebookseite freundlich auf, die Delfinhaltung einzustellen. Danke!

Über den Autor

PETA Team

VeganBlog.de ist das Blog zum Thema Tierrechte und veganem Lifestyle von und mit den Mitarbeitern von PETA Deutschland e.V. und weiteren Koautoren.

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen