Delfinarien Jagd

Delfinjagd in Taiji hat begonnen

© iStock/purmar

Am Freitag hat im japanischen Taiji wieder die blutige Delfinjagd begonnen. Bislang wurden 20 Delfine getötet. Laut Medienberichten handelt es sich hierbei um erwachsene Tiere, die von den Fischern vor den Augen der Jungtiere getötet wurden. Die Quote liegt bei 1820 Tieren und bereits im Voraus sollen 150 Tiere an Delfinhändler verkauft worden sein.

2015: JAZA steigt aus Delfinkauf aus

Als 2015 der japanische Verband der Zoos und Aquarien (JAZA) auf Druck des Weltverbands der Zoos und Aquarien (WAZA) bekanntgab, den Kauf von Delfinen zu beenden, gab es eine kleine Hoffnung auf das endgültige Ende der Delfinjagd in Taiji. Denn JAZA war der Hauptgeschäftspartner für die Fischer in Taiji.

Delfinjagd für die Delfinarienindustrie

Während der sechsmonatigen Delfinjagd suchen sich Delfintrainer die schönsten Exemplare für ihre Zoos aus und bezahlen bis zu 150.000 Dollar für ein Tier. Ohne den Verkauf von Delfinen in Meereszoos ist die Delfinjagd nicht lukrativ, denn kaum jemand isst das Fleisch der Delfine.

Wer ihn noch nicht gesehen hat

Leider noch immer aktuell: In seinem Film „Die Bucht“ klärte Ric O’Barry bereits 2009 über den Zusammenhang der Delfinjagd in Taiji und der Delfinarienindustrie auf. Solange Menschen Delfine in Zoos sehen möchten, werden Delfine gejagt, gefangen und getötet.

So kannst du helfen: Bitte klicke hier und fordere bei der Japanischen Botschaft in Berlin ein Ende der blutigen Delfinjagd in Taiji. Bitte besuche niemals ein Delfinarium. Danke

 

Über den Autor

Tanja

Tanja hat in Deutschland und Frankreich Zoologie und Meeresbiologie studiert und sich in ihrem Studium und in ihrer Freizeit viel mit Fischen beschäftigt. Getreu dem Motto: Fische sind Freunde, kein Essen - setzt sie sich seit Jahren dafür ein, dass Fische in Ruhe gelassen werden und nicht mehr auf unseren Tellern landen.

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen