Unterhaltung Zirkus

Das grausame Training der Babyelefanten im größten Zirkus der Welt

Viele Menschen fallen leider immer noch auf die Märchen der Dompteure rein. Die Tiere würden angeblich mit sanften Methoden trainiert, mit Belohnungen und ohne Gewalt. Doch schockierende Bilder aus der Elefanten-Trainingsanlage des größten Zirkus der Welt, dem US-Unternehmen „Ringling Bros. and Barnum & Bailey„, zeigen einmal mehr, was wirklich hinter den Kulissen geschieht. Seht selbst…

Ringling-Bros-05-S-Inside-barn-babies-chained-c-PETA-USADie Babyelefanten werden von ihren Müttern getrennt, in dunkle kahle Betonbauten eingesperrt und stundenlang an Stricken fixiert. Ihr Wille soll damit gebrochen werden. Sie haben unglaubliche Angst.

 

Ringling-Bros-26-S-Outdoor-training-area-stretch-out-c-PETA-USA Dann beginnt das brutale Training: mehrere Männer reißen und ziehen das Baby in die gewünschte Richtung. Der kleine Elefant lernt schnell, dass er sich vor dem spitzen Elefantenhaken fürchten muss.

 

Ringling-Bros-48-S-Outdoor-training-area-sit-up-on-tub-c-PETA-USADer Elefanhaken wird in die Haut des Elefantenbabys gebohrt, damit er sich nicht gegen die Männer wehrt, die ihm das „Podest-Sitzen“ beibringen wollen.

Ringling-Bros-14-S-Training-in-barn-hind-leg-stand-c-PETA-USAGleich zwei Elefantenhaken werden auf diesem Bild dem völlig verängstigten Elefanten in die Beine getrieben, damit er für die Manege lernt, auf den Hinterbeinen zu stehen. Gleichzeitig wird der empfindliche Rüssel an einer Schnur nach hinten gezogen.

 

Ringling-Bros-38-N-Outdoor-training-area-lie-down-c-PETA-USAWährend des Trainings werden natürlich auch Befehle eingetrichtert, damit die Babys in der Manege auf Kommando gehorchen.

 

Ringling-Bros-53-S-Outdoor-training-area-three-bullhooks-on-one-elephant-l-c-PETA-USAMit der gleichen Methode wird der Kopfstand beigebracht. Das Baby wird sich sein Leben lang daran erinnern, wie weh der Elefantenhaken tut. Auch als erwachsene starke Tiere gehorchen sie deshalb dem Mann mit dem Folterinstrument.

 

Wenn ihr jetzt glaubt, später im Zirkusbetrieb ginge es den Tieren besser, dann schaut euch am besten gleich das von US-Schauspieler Alec Baldwin moderierte Video an, in dem er sich für einen Boykott von Zirkussen mit Tieren ausspricht.

 

Was ihr dagegen tun könnt:

  • Bitte überzeuge möglichst viele Menschen, Zirkusse mit Tieren zu boykottieren.
  • Veranstalte Mahnwachen (unsere Tipps für eine erfolgreiche Zirkusdemo).
  • Appelliere an Politiker, Tiere im Zirkus zu verbieten.

Über den Autor

Peter

Kampagnenleiter für "Tiere in der Unterhaltungsbranche" bei PETA Deutschland. Für seine Diplomarbeit bereiste er auf den Spuren von Elefanten, Tigern und Affen zahlreiche Schutzgebiete in Südostasien.

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen