Reiten Unterhaltung

Buchvorstellung: Vom Fluchttier zum Designerpferd – Wege und Irrwege in der Pferdezucht

Der Begriff der Qualzucht steht mittlerweile als Synonym für viele Tiere, die aufgrund menschlicher Vorlieben oder wirtschaftlicher Profitmaximierung sehr extrem in eine bestimmte Richtung gezüchtet werden. Wir alle kennen Bilder von Hunden, die kaum noch atmen können, weil ihre Nasen so platt sind. Allein der Niedlichkeitsfaktor und die Optik stehen bei Möpsen, Französischen Bulldoggen, Schäferhunden, Mastino Napoletano oder auch Nacktkatzen im Vordergrund.

Doch neben „Haustieren“ und sogenannten Nutztieren werden auch Pferde heutzutage in eine 2013-06-29-CHIO-Aachen-Vielseitigkeit-Dressur-Springen-P1040850-c-PETA-Dbestimmte Richtung gezüchtet. Das Pferd soll ja schließlich einen großen „Raumgriff“ haben, sprich, die Vorderbeine spektakulär nach vorne bewegen können. Das Problem: Bei vielen „Zuchtpferden“ stimmt die natürliche Statik nicht mehr, die Rückenlinie ist nicht mehr gerade, sodass der Widerrist höher als die Kruppe ist, weil die Vorderbeine länger gezüchtet werden.

Diese hochgradige selektive Zucht führt dazu, dass die komplette Statik des Pferdes nicht mehr stimmt, das Pferd somit den Reiter auch nicht ausbalancieren kann. Als Folge entstehen oftmals vermeintlich reiterliche Schwierigkeiten, Rückenprobleme und Lahmheiten. Hinzu kommt, dass die Pferde meist viel zu früh ins Training gehen müssen und sie noch nicht richtig ausgewachsen sind.

FotoBarbara Schulte geht mit ihrem Buch „Vom Fluchttier zum Designerpferd“ den Ursachen heutiger Zuchtprobleme sowie Erkrankungen des Bewegungsapparates auf den Grund und beleuchtet die Problematik unter einem wissenschaftlichen Gesichtspunkt. Zahlreiche Fotos zeigen Pferde in verschiedenen Bewegungsabläufen und schärfen den Blick des Lesers.

PETA spricht sich generell gegen die Zucht von Tieren aus, da es viel zu viele Tiere gibt, die kein Zuhause haben oder unter schlimmsten Bedingungen ihr Dasein fristen müssen.
Wenn ihr das nötige Geld, ausreichend Platz und das Know-How habt, ein Pferd bei euch aufzunehmen, informiert euch, wo es in eurer Nähe den nächsten Gnadenhof oder eine Pferdeauffangstation gibt. Dort warten viele Pferde auf ein neues Zuhause.

Über den Autor

PETA Team

VeganBlog.de ist das Blog zum Thema Tierrechte und veganem Lifestyle von und mit den Mitarbeitern von PETA Deutschland e.V. und weiteren Koautoren.

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen