Reiten Unterhaltung

Anzeige und Demos: Pony-Schinderei auf Stuttgarter Volksfest

Ponykarussell-Demo_CannstatterWasen_2012

Während viele Menschen im Oktober ausgelassen auf dem Cannstatter Wasen, dem größten Stuttgarter Volksfest, feierten und Spaß hatten, haben wir dort die sogenannten Ponykarussells unter die Lupe genommen. Die tierquälerischen Reiteinrichtungen für Kinder, bei denen Ponys stundenlang im Kreis laufen oder rumstehen müssen und zu Maschinen degradiert werden.

Demo gegen die Pony-Schinderei auf dem Cannstatter Wasen 2012

Weil in den Vorjahren Betreiber und Veterinärämter behaupteten, alle Vorschriften würden eingehalten, haben wir eines der beiden Karussells fast 2 Stunden ununterbrochen gefilmt und zweifelsfrei Verstöße gegen Tierschutz-Richtlinien nachgewiesen.

Bitte hilf mit und protestiere bei den Verantwortlichen mit unserer Online-Petition !!

Demos: Parallel dazu veranstaltete unsere neue PETA-Mitarbeiterin Silvia in ihrer Freizeit zusammen mit weiteren engagierten Stuttgarter Tierfreunden an allen 3 Wochenenden mehrere Demos, um auf die Tierquälerei aufmerksam zu machen. Mit Plakaten und den Pferdemasken erregten sie viel Aufmerksamkeit und verteilten hunderte Flyer an die Wasen-Besucher – insbesondere an Familien mit Kindern. Im Vorfeld und auch zwischen den einzelnen Demos dokumentierten einige aus der Demo-Gruppe an verschiedenen Tagen und zu unterschiedlichen Zeiten die Abläufe bei den beiden Pony-Karussellbetrieben.

Missstände: Diese Recherchen bestätigten unsere Vermutungen, dass die Betreiber selbst die einfachsten Vorschriften missachteten und somit die Tortur für die Ponys noch wesentlich verschlimmerten. Die Ponys mussten entgegen der Tierschutz-Bestimmungen permanent in die gleiche Richtung laufen, dadurch können sie schmerzhafte Gelenk- und Wirbelschäden bekommen. Sie wurden den ganzen Tag nicht ausgewechselt, es gab keinen Auslauf, die Fütterungs- sowie Pausenzeiten wurden ebenfalls nicht eingehalten.  Die Tiere liefen müde und apathisch – einige lahmten bereits.

Das Stuttgarter Veterinäramt, das schon in den Vorjahren nichts unternommen hat, erhielt darauf hin unsere Anzeige gegen die Betreiber der Ponykarusselle mitsamt dem Video- und weiterem Recherchematerial.

Falls du Kenntnis von einer Pony-Reitbahn auf einem Jahrmarkt o.Ä. hast, dann beschwere dich bitte beim Veranstalter und Bürgermeister und bestelle unser Flugblatt, um es vor dem Jahrmarkt zu verteilen.

Über den Autor

Peter

Kampagnenleiter für "Tiere in der Unterhaltungsbranche" bei PETA Deutschland. Für seine Diplomarbeit bereiste er auf den Spuren von Elefanten, Tigern und Affen zahlreiche Schutzgebiete in Südostasien.

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen