Unterhaltung

100 Jahre Louis de Funès: warum der Franzose das Angeln aufgab

Diesen Sommer wäre er 100 Jahre alt geworden: Louis de Funès war einer der bekanntesten französischen Schauspieler, bekannt geworden unter anderem durch seinen Film „Louis und seine außerirdischen Kohlköpfe„. Er spielte bevorzugt kleinkarierte Spießbürger oder dominante, überpenible und tobsüchtige Choleriker. 

Dabei mochte es der Schauspieler in seinem Privatleben am liebsten ruhig und beschaulich. Er liebte das Angeln und Gärtnern. Doch eines Tages gab er das Angeln auf. Warum eigentlich? Die französische Zeitschrift Charlie Hebdo zitiert ihn folgendermaßen: „J’ai abandonné la pêche le jour où je me suis aperçu qu’en les attrapant les poissons ne frétillaient pas de joie„, was soviel heißt wie: „An dem Tag, an dem mir klar wurde, dass die gefangenen Fische nicht vor Freude zappeln, gab ich das Angeln auf.“ 

Übrigens: Louis de Funès war auch Gegner des Stierkampfs.

Bitte teile diesen Blog mit Deinen Angler-Freunden.

Schlagwörter:

Über den Autor

PETA Team

VeganBlog.de ist das Blog zum Thema Tierrechte und veganem Lifestyle von und mit den Mitarbeitern von PETA Deutschland e.V. und weiteren Koautoren.

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen