Unterhaltung

10 Gründe, sich für Haie einzusetzen

Haie werden zu unrecht als die Monster der Meere dargestellt. Wir haben 10 Punkte zusammen gestellt, um Euch Haie näher vorzustellen.

1. Es gibt über 300 verschiedene Hai-Arten.

2. Hammerhaie verfügen über ein ausgezeichnetes räumliches Sehen und können nach oben, unten und sogar nach hinten sehen, genauso gut wie nach vorne.

3. Haie gehören zu den ältesten Tierarten der Erde. Die ersten Haie lebten vor etwa 300 Millionen Jahren und sahen den heutigen Haien bereits sehr ähnlich.

4. Einige Haie haben große Familien. Einmal wurde sogar ein Walhai gesichtet, der sich um 300 Babys kümmerte.

5. All diese Tiere können Dich eher töten als ein Hai: Bienen, Wespen, Hornissen und Hunde.

6. Etwa 15 Menschen sterben jedes Jahr durch Haie. 73 Millionen Haie sterben jedes Jahr durch Menschen. Sie werden wegen ihrer Zähne, Kiefer und Flossen gejagt, aus Faszination oder für einen Bissen Fleisch.

7. Unsere Faszination für Haie führt nicht nur zum unnötigen Tod von Millionen Haien, sondern auch zu ihrer Gefangenschaft in Aquarien und Meereszoos wie SeaLife. Im Ozean schwimmen Haie Hunderte von Kilometern am Tag. Im Aquarium hingegen sind sie in enge Becken gesperrt und können nur vor- und zurückschwimmen.

8. Im Durchschnitt werden Haie um die 25 Jahre alt, aber in Gefangenschaft sterben sie oft schon nach ein paar Tagen aufgrund von Stress. Vielleicht hast Du von dem Hai gehört, der nach nur einem Drehtag für einen Werbespot für Kmart gestorben ist.

9. Haie werden oft ihrer Flossen wegen getötet. Jeden Tag jagen Fischer die sensiblen Tiere, schneiden ihnen die Flossen ab und werfen die Haie zurück ins Wasser, wo sie qualvoll verbluten oder ersticken, weil sie nicht mehr schwimmen können und folglich kein Wasser mehr durch ihre Kiemen fließt. Das geschieht jedes Jahr mit Millionen Haien, damit Menschen ihre Flossen in der Suppe essen können.

10. In Deutschland ist Shark-Finning zwar verboten, aber nicht der Verkauf von Haifischflossen aus Übersee. Daher gibt es tatsächlich auch bei uns noch Haifischflossensuppe.

So kannst Du Haien helfen

Bitte meide Aquarien und fordere Deine Freunde und Deine Familie auch auf, dies zu tun. Du kannst Haien auch helfen, indem Du vegan lebst und Fische von Deinem Teller streichst. Haie gelten oft als „Beifang“, wenn sie in riesigen Fischernetzen gefangen werden. Ebenso wie Schildkröten, Delfine und Robben leiden sie tagelang in den Netzen bevor man sie aus dem Wasser zieht, wo sie langsam ersticken oder aufgrund des schnellen Druckabfalls zwischen tiefem Wasser und Land schmerzvoll sterben. Dank all der tollen pflanzlichen Alternativen zu Fisch und Fleisch, ist es heute leichter denn je, Veganer zu werden.

Über den Autor

PETA Team

VeganBlog.de ist das Blog zum Thema Tierrechte und veganem Lifestyle von und mit den Mitarbeitern von PETA Deutschland e.V. und weiteren Koautoren.

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen