Aktiv sein Tierversuche

Unterschriften-Übergabe: 56.900 Stimmen für ein tierleidfreies Studium

Donnerstagmittag. Vor dem Bremer Rathaus versammeln sich ein Hund, eine Maus und ein Kaninchen. Sie tragen College-Hüte. Außerdem haben sie 56.900 Unterschriften im Gepäck.
Anlass ist die Ständige Konferenz der Kultusminister (KMK) die dort tagt. Gesprochen wird über alles was Bildung, Erziehung, Hochschulen und Forschung, sowie kulturelle Angelegenheiten betrifft. Warum eigentlich  nicht über ein tierleidfreies Studium?

Anfang des Jahres hatten wir bereits an die Vorsitzende der KMK appelliert, sich für ein tierfreies Studium einzusetzen. In einem Schreiben haben wir Sie über das Leid Tausender Tiere  an deutschen Hochschulen aufmerksam gemacht. So werden beispielsweise wirbellose Tiere bei vollem Bewusstsein an den Flügeln auf Wachsbretter gepinnt oder der Länge nach aufgeschnitten. Schweine werden im Rahmen des Tiermedizinstudiums auf ein Laufband getrieben, wo sie gezwungen sind, bis fast zur Erschöpfung zu laufen. Ob Versuche am offenen Krebsherz, an sogenannten fistulierten Rindern oder das „klassische“ Froschmuskelexperiment: All diesen Praktiken ist eines gemein – das unsagbare Leid der Tiere.

Da wir auf diesem Weg keine Reaktion erhielten, geschweige denn eine Verbesserung für die Tiere erreichen konnten, baten wir euch um eure Stimme für ein tierleidfreies Studium an deutschen Hochschulen. 56.900 Unterschriften kamen so zusammen.
Vielen herzlichen Dank 💜

2016-10-06-demo-tierversuche-unterschriftenuebergabe-bremen-img_0442-c-peta-d_1000

Im Rahmen unserer Aktion konnten wir einem der Anwesenden die Unterschriften überreichen. Wir hoffen, dass so viele Stimmen auch die Kultusminister wach werden lässt und sie sich zukünftig für ein tierleidfreies Studium einsetzen werden.

Viele Tipps und Infos zum Thema Studieren ohne Tierversuche findet ihr hier.

Über den Autor

PETA Team

VeganBlog.de ist das Blog zum Thema Tierrechte und veganem Lifestyle von und mit den Mitarbeitern von PETA Deutschland e.V. und weiteren Koautoren.

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen