Tierversuche

Tierversuche: Avon, Mary Kay & Estée Lauder werden rückfälllig

Ohne ihre Kunden oder PETA zu informieren, haben Avon, Mary Kay und Estée Lauder ganz still und heimlich auf Anweisung von der chinesischen Regierung Geld für Vergiftungstests ausgegeben, um ihre Produkte in China auf den Markt zu bringen – und das obwohl diese Firmen Jahrzehnte lang auf der Liste von PETA USA mit Unternehmen, die keine Kosmetika an Tieren testen, standen. Da sie nun aber nicht mehr zu den Unternehmen gehören, die nicht an Tieren testen, wurden Avon, Mary Kay und Estée Lauder auf die PETA-Negativliste der Firmen, die Tierversuche durchführen, verbannt.

 

Avon hat 1989 Tierversuche verboten, nachdem PETA USA ihre öffentlichkeitswirksame Kampagne „Avon Killing“ (Avon tötet) – als Anspielung auf die firmeneigene Marke „Avon Calling“ (Avon ruft) – gestartet hatte. Mary Kay beendete Tierversuche im gleichen Jahr. Estée Lauder beendete Tierversuche im darauffolgenden Jahr. Das Verbot von Tierversuchen durch diese Firmen läutete eine ganz neue Vermarktungs-Ära für Konsumartikel ein. Dutzende andere Firmen unterbanden recht bald alle Tierversuche und fingen an, ihre Produkte als tierversuchsfrei zu vermarkten.

 

„Avon, Estée Lauder und Mary Kay fallen nun eine ganze Generation zurück: Ihre Produkte werden nun erneut in die Augen von Kaninchen getropft und auf die wunde Haut von Tieren geschmiert“, sagt Kathy Guillermo, Vizepräsidentin der Laboruntersuchungen von PETA USA. „Zum Glück müssen die Verbraucher ihnen diesen Rückschritt nicht nachmachen – wir können immer noch die Produkte von über 1000 Firmen kaufen, die auf der Liste mit tierversuchsfreien Unternehmen von PETA USA stehen.“

Bitte unterstüzt die Online-Petiton von PETA USA an die drei Kosmetik-Firmen.

PETA USA unterstützt finanziell die Bemühungen des Institute for In Vitro Sciences (Institut für In-Vito-Forschung, IIVS), die chinesische Regierung von tierversuchsfreien Testmethoden zu überzeugen, welche in der EU und in den USA weit verbreitet sind. IIVS führt eine internationale Vereinigung von Unternehmen an und repräsentiert diese Firmen, die ihre Produkte gerne in Ländern auf den Markt bringen würden, wo Tierversuche vorgeschrieben sind.

 

Weitere Informationen und eine Liste von Herstellern ohne Tierversuche findet ihr unter www.peta.de/kosmetik

Über den Autor

Jobst

Kümmert sich bei PETA um Grafiken, Videos und die Online-Kommunikation. Hat 1994 eine der besten Entscheidungen seines Lebens getroffen: vegan zu werden.

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen