Deshalb ist der erste Schaf-Mensch-Embryo ein großer Schritt nach hinten
Schlagzeilen Tierversuche

Deshalb ist der erste Schaf-Mensch-Embryo ein großer Schritt nach hinten

Embryo
© istock / Selvanegra

Das erste Schaf-Mensch-Wesen aus dem Labor

Experimentatoren berichteten letzten Samstag, sie hätten den ersten Schaf-Mensch-Hybriden erschaffen. Was erstmal nach einem großen Durchbruch klingt, ist in Wirklichkeit ein großer Schritt nach hinten.

Deshalb ist es falsch, Tier-Mensch-Hybride zu erschaffen

Zunächst einmal sind Experimente mit und an Tieren nie der richtige Weg. Fortschrittliche Wissenschaft hat nichts mit dem Ausbeuten und Töten anderer Lebensformen zu tun. Auch der zu 0,01 % menschliche Schaf-Embryo wurde nach 28 Tagen wieder getötet.

 

Ein Beitrag geteilt von J B 5 D (@jonburrier) am

Doch das wirklich Erschreckende kommt erst noch:

Das Ziel dieser aktuellen Hybrid-Experimente ist es, Tiere zu erschaffen, die menschliche Organe in sich tragen. Diese Tiere sollen den Menschen dann als Ersatzteillager dienen. Ja, richtig gelesen: Die Hybride würden auf die Welt kommen, um gleich wieder getötet zu werden.

Und das nennen sogenannte Wissenschaftler „fortschrittlich”.

Ist das nicht unfassbar? Wer gibt uns Menschen das Recht, Gott zu spielen und über das Leben anderer zu entscheiden? Das Leben eines Tieres ist nicht weniger wert als das eines Menschen. Jedes Leben auf der Erde möchte leben.

Die Zukunft geht nicht über Leichen

Die Denkweise, dass Tiere unser Eigentum sind, ist mehr als überholt

Warum auch sollte man weiter an der Ausbeutung und Tötung anderer Lebewesen arbeiten, wenn es doch viel zukunftsweisendere und tierfreundlichere Modelle gibt.

Der 3D-Druck weist hierbei schier unbegrenzte Möglichkeiten auf. Freilich gibt es noch (!) kein funktionierendes Herz aus dem Drucker. Knorpel und Muskelstücke dagegen schon.

Das könnt Ihr tun

Solange Organe aus dem Ducker noch Zukunftsmusik sind, könnt Ihr selbst dazu beitragen, leidenden Menschen, die dringend ein neues Organ brauchen, zu helfen: Werdet Organspender! Bei der DSO (Deutsche Stiftung Organtransplantation) könnt Ihr Euch über die verschiedenen Möglichkeiten informieren und unverbindlich einen Organspendeausweis bestellen.

Vielen Dank im Namen aller leidenden Tiere und Menschen.

Über den Autor

Bella

Als Grafikerin und Content Producer kämpft Bella für die Rechte ALLER Tiere.

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen