Tierversuche

EU: stoppt Experimente an Primaten!

Rund 10.000 Primaten werden derzeit jedes Jahr in der Europäischen Union für Tierversuche eingesetzt. Diese Versuche sind grausam und häufig schmerzhaft für die Tiere – aber werden sie bald ein Ende finden? Wir setzen uns dafür ein, und wir unterstützen sie dabei… Ihr auch?

Der Hintergrund

Die Europäische Kommission hat eine neue Stellungnahme seitens der Wissenschaft dazu gefordert, ob es wirklich „notwendig“ ist, Primaten in der biomedizinischen Forschung sowie in der Herstellung und in Tests von Produkten und Geräten einzusetzen. In der letzten Stellungnahme des Scientific Committee on Health and Environmental Risks zu diesem Thema von 2009 wurde nahegelegt, Beschränkungen für die Versuchsarten einzuführen, die an Primaten durchgeführt werden dürfen. Entsprechend der gesetzlichen Anforderung zur Überprüfung des Einsatzes von Tieren in Experimenten werden diese Empfehlungen aktuell von der Europäischen Kommission geprüft. Wir fordern mit Nachdruck, dass wirksame Maßnahmen ergriffen werden, um die grausamen Experimente an Affen endgültig zu beenden.

Die Tiere

Experimente an sensiblen, intelligenten Tieren wie Primaten sind weder auf moralischer noch auf wissenschaftlicher Ebene vertretbar. Die Tiere kommen teilweise in Laboren zur Welt oder werden in heruntergekommenen Zuchtfarmen in Kambodscha, China, Indonesien und anderen Ländern gezüchtet. Für die Zucht werden wilde Tiere gefangen, die dann jahrelang von ihrem natürlichen Lebensraum getrennt in sterilen Laborkäfigen eingesperrt werden. Häufig werden die Tiere von ihren Familien oder Artgenossen getrennt und durch grausame Versuchsmethoden verängstigt und verstört. Sie werden zwanghaft mit Medikamenten gefüttert, mit tödlichen Krankheiten infiziert oder es werden Löcher in ihre Schädel gebohrt.

Die Gefahr

Studien haben gezeigt, dass Tiere selten ein gutes Modell für den menschlichen Körper bieten. In einer aktuellen Studie wurde festgestellt, dass „Informationen von Affen keine geeignete Grundlage sind, um die Entwicklung klinischer Verfahren für Menschen voranzutreiben“. Es gibt keine wissenschaftliche Rechtfertigung für die aktuellen Regulationen, die z. B. vorschreiben, dass neue Medikamente an großen Säugetieren getestet werden müssen. Ein ernüchterndes Beispiel dazu liefert TGN1412, ein Medikament, das nach Tests an Makaken als sicher befunden wurde. Es führe aber bei sechs menschlichen Versuchspersonen zu Organversagen und erheblichen Schädigungen . Dabei hatten die Makaken das 500-fache der Dosis erhalten, die den menschlichen Versuchsteilnehmern verabreicht wurde. Dies ist nur einer von vielen Fällen, in denen Experimente an Affen zu unzuverlässigen oder gar irreführenden Ergebnissen geführt haben. Viele erinnern sich sicher noch an den Medikamentenskandal in Frankreich. Auch hier zeigte sich, dass es gefährlich und unverantwortlich ist, Ergebnisse aus Tierversuchen auf den Menschen zu übertragen.

Die Alternativen

Es gibt bessere Wege, um neue Medikamente und Behandlungsmethoden zu entwickeln, wie etwa epidemiologische Studien, Tests mit menschlichem Gewebe – und zellenbasierte Forschungsmethoden, Tests an Kadavern, moderne High-Fidelity-Patientensimulatoren und computerbasierte Modelle. Diese Methoden sind häufig effizienter und präziser als Tierversuche und darüber hinaus ethisch korrekt. Europäische Wissenschaftler sollten sich auf diese Verfahren konzentrieren und die grausamen Experimente an Primaten einstellen.

Das niederländische Parlament hat im März dieses Jahres beschlossen, Versuche an Primaten auslaufen zu lassen und sich stattdessen auf die Entwicklung humaner Testmethoden ohne den Einsatz von Tierversuchen zu konzentrieren. Es gibt keinen Grund dafür, warum die EU nicht auch diesen Weg einschlagen sollte.

Die Petition

Diese Überprüfung durch die Europäische Kommission ist nun eine Chance zu zeigen, dass wir als mitfühlende EU-Bürger die grausamen Versuche an Primaten endgültig stoppen möchten. Unterzeichnet die Petition! Teilt sie mit euren Freunden und Bekannten, damit möglichst viele tierfreundliche Menschen aus ganz Europa ihre Stimme für die Affen in den Laboren erheben!

 

Über den Autor

PETA Team

VeganBlog.de ist das Blog zum Thema Tierrechte und veganem Lifestyle von und mit den Mitarbeitern von PETA Deutschland e.V. und weiteren Koautoren.

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen