Tierversuche

Paul Mitchell verlässt den chinesischen Markt!

© Christine Esch

Gute Nachrichten zum Ende der Woche: John Paul Mitchell Systems beweist aktuell wieder, warum die Marke als einer der Vorreiter tierversuchsfreier Premium-Haarpflege gilt – das Unternehmen hat entschieden, sich komplett aus dem chinesischen Markt zurückzuziehen! Damit ist Paul Mitchell das erste Unternehmen, das diesen Schritt unternimmt, um grausamen Tierversuchen vorzubeugen, die sonst von den chinesischen Behörden verlangt worden wären. Für diese mutige Entscheidung verleihen unsere KollegInnen von PETA USA Paul Mitchell sogar einen „Courage in Commerce Award“ 🙂

Andere Unternehmen wie Avon, Mary Kay und Estée Lauder haben sich in letzter Zeit leider nicht so couragiert gezeigt, sondern haben ihre tierfreundlichen Prinzipien zugunsten des China-Geschäftes über Bord geworfen; sie wurden deshalb prompt von PETAs Liste tierversuchsfreier Kosmetikhersteller entfernt. Zum Glück gibt es aber auch Hersteller wie Paul Mitchell oder Urban Decay, die lieber ein reines Gewissen haben als ein paar Yuan extra auf dem Konto 😉

PETA USA arbeitet derzeit mit Wissenschaftlern zusammen, die die chinesischen Behörden von tierfreien Testmethoden zu überzeugen versuchen. Währenddessen bitten wir euch, unsere Seite www.kosmetik-ohne-tierversuche.de zu nutzen, denn nur hier findet ihr Kosmetikfirmen, die sich weigern, Tierversuche durchzuführen oder dafür zu zahlen – ganz egal, wo auf der Welt!

Über den Autor

PETA Team

VeganBlog.de ist das Blog zum Thema Tierrechte und veganem Lifestyle von und mit den Mitarbeitern von PETA Deutschland e.V. und weiteren Koautoren.

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen