Schlagzeilen Tierversuche

MDC: Die ganze Wahrheit über das Skandal-Labor in Berlin…?

Was genau ist die ganze Wahrheit? So oft haben wir schon Fälle erlebt, in denen die ganze Wahrheit erst über Monate allmählich und tröpfchenweise ans Licht sickerte (man erinnere sich an die berühmte „Salami-Taktik“ des Ex-Präsidenten Wulff). Unschuldsbeteuerungen und Verharmlosungen der Beschuldigten wechseln sich in solchen Fällen in schönster Regelmäßigkeit mit immer neuen Enthüllungen ab. Beim MDC, dem Berliner Skandal-Labor, welches seine Tierversuchskapazitäten mit einem 24 Millionen Euro teuren Neubau ausweiten möchte, scheint es ähnlich zu sein.

Bereits im April konnten wir nachweisen, dass die Tiere am MDC Willkür und Unvermögen von Seiten der Verantwortlichen ausgeliefert sind: Schwerverletzte Tiere wurden nicht getötet, kranke Tiere weiter in Versuchen „verwendet“, Tiere verhungerten, weil man sie vergessen hatte (mehr Infos hier).

Es folgten Beschwichtigungen von Seiten der Verantwortlichen: Es habe sich um bedauerliche Einzelfälle gehandelt, die abgestellt worden seien, nach 2009 habe es keine Beanstandungen durch die Behörden mehr gegeben, usw.

Eine Lüge, wie sich nun zeigt:  Neues Material enthüllt, dass auch nach 2009 bei Kontrollen des MDC durch das zuständige LaGeSo erhebliche Tierschutzverstöße auffielen. So wurden allein im Jahr 2010 ganze 31 (!) Ordnungswidrigkeitsverfahren wegen Verstößen gegen das Tierschutzgesetz gegen Verantwortliche am MDC eingeleitet. Weitere Updates lest ihr in unserem Feature, bitte unterschreibt dort auch unbedingt die Petition an Berlins regierenden Bürgermeister Wowereit!

Es ist also wieder ein Stückchen Wahrheit mehr ans Licht gekommen. Wir glauben und fürchten allerdings, dass dies noch nicht alles ist, und seid gewiss: Wir werden der Sache weiter auf den Grund gehen, bis die Tatsachen der Öffentlichkeit und der Politik so umfassend bekannt sind, dass darauf basierend eine ehrliche Entscheidung über den geplanten Neubau am MDC gefällt werden kann. Diese Entscheidung kann nur lauten, dass ein solcher Neubau weder zeitgemäß noch verantwortbar ist.

Über den Autor

PETA Team

VeganBlog.de ist das Blog zum Thema Tierrechte und veganem Lifestyle von und mit den Mitarbeitern von PETA Deutschland e.V. und weiteren Koautoren.

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen