Tierversuche

Lebensretter aus Metall

Was ist gelb, aus Metall und kann Millionen Tiere vor dem Tod bewahren?

Forscher der National Institutes of Health (NIH) und anderer Regierungsbehörden haben eine neue Möglichkeit entwickelt, den Einfluss von Chemikalien auf menschliche Zellen zu untersuchen – und darin kommen weder vergiftete Ratten oder Kaninchen noch irgendwelche anderen Tiere vor.
Die tolle neue Testmethode ist Teil der Tox21-Initiative der Regierung und sieht aus wie aus einem Transformers-Film. Und genau wie die treuen Autobots kann die neue Methode Leben retten – menschliche und tierische.

Dieses Video zeigt, wie mit dem Roboterarm im Jahr 2013 Medikamente getestet wurden. Jetzt macht die Technologie erneut Schlagzeilen mit den Toxizitätstests für tausende Chemikalien, die in Haushaltsprodukten, Lebensmittelverpackungen, industriellen Fabrikationen und anderen Dingen vorkommen. Der Zeitschrift The Scientist zufolge kann der Roboterarm in einer Woche testen, was mit Tierversuchen Jahre dauern könnte.

Die neue Technologie könnte so dazu beitragen, Millionen Tiere zu retten. Denn während ihr das hier lest, werden Tiere in Versuchen vergiftet und getötet, damit Forscher die chemische Toxizität ermitteln können. Ratten, Mäuse, Meerschweinchen, Kaninchen und andere Tiere müssen riesige Mengen an Chemikalien schlucken oder inhalieren, sie müssen unsägliche Schmerzen ertragen, während sich ein Testpräparat in ihre Augen oder ihre Haut frisst. All das geschieht noch immer, obwohl die Testergebnisse häufig völlig unzuverlässig sind oder nicht auf den Menschen übertragen werden können.

Wie in ihrem 5-Jahres-Plan bereits angekündigt, möchten die NIH’s verstärkt günstigere, schnellere und überlegene tierfreie Testmethoden einsetzen. Der Einsatz tierfreier Robotermethoden der Regierung, wie im Tox21-Programm, ist Teil dieser Bemühungen. PETA USA und das PETA International Science Consortium fordern die NIH’s seit Jahren zu einem solchen Schritt auf und haben u. a. Empfehlungen für den Plan eingereicht. Mit dem Tox21-Roboter gehen die NIH’s einen wichtigen Schritt in die richtige Richtung – und entfernen sich damit ein Stück weit von grausamen Tierversuchen.

Über den Autor

PETA Team

VeganBlog.de ist das Blog zum Thema Tierrechte und veganem Lifestyle von und mit den Mitarbeitern von PETA Deutschland e.V. und weiteren Koautoren.

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen