Tierversuche

Indien verbietet Tierversuche für Haushaltsprodukte

Eins vorab: ja, für Spüli, Waschmittel und Glasreiniger werden auch Tierversuche gemacht, nicht „nur“ für Kosmetika oder Medikamente. Doch gestern wurde eine wegweisende Entscheidung getroffen: Indien verbietet Tierversuche für Haushaltsprodukte! Damit ist Indien das zweite Land der Welt – nach Israel – das Tierversuche auch für Haushaltsprodukte beendet.

Nach einer langen Kampagne von PETA Indien wurden im Juni 2013 schon Tierversuche für Kosmetik untersagt und gestern wurde das Verbot ausgeweitet. Hautirritationstests, bei denen Chemikalien auf die nackte Haut von Meerschweinchen gerieben wurde, werden nun durch tierfreie Methoden ersetzt, die von so genannten Epikutantests abgeschlossen werden. Der nächste Schritt ist nun, dass PETA Indien die indische Regierung überzeugen möchte, auch den Verkauf von an Tieren getesteter Kosmetika und Haushaltsprodukte zu verbieten.

Nicht nur PETA India ist hier aktiv – alle PETA Büros arbeiten hart daran, dass der Tag, an dem keine Tiere mehr für Versuche benutzt werden, bald kommen wird. Bis dahin kann aber jeder Konsument schon etwas für die Tiere tun: Tierversuchsfreie Produkte kaufen!

Über den Autor

Anja

seit 2004 vegan und seit 2007 bei PETA Deutschland, hat sie schon europaweit Kampagnen, Demos und Infostände betreut. Sie freut sich über jeden, der durch seine Entscheidungen die Welt für die Tiere besser macht und liebt P!NK – als Künstlerin und als starke Stimme für Tierrechte.

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen