Tierversuche

Hunderte Schimpansen dürfen „in Rente“

343px-Gombe_Stream_NP_Mutter_und_Kind
Schimpansenmutter mit Kind in Freiheit; Quelle: http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Gombe_Stream_NP_Mutter_und_Kind.jpg; © Ikiwaner)

Wunderbare Nachrichten aus den USA: Das National Institute of Health, die größte Tierversuchsanstalt der Vereinigten Staaten, hat gestern bekannt gegeben, die Finanzierung invasiver Experimente an Schimpansen massiv einzuschränken und mindestens 310 der 360 in Staatsbesitz befindlichen „Labor-Schimpansen“ zu pensionieren. Die Tiere werden ihren Lebensabend auf einer Art Gnadenhof verbringen dürfen.

Auslöser dieser Entscheidung war neben den jahrelangen intensiven Protesten eine neue Studie, die belegt, dass Forschung an Schimpansen heutzutage vollkommen „unnötig“ ist.

Die USA sind die letzte Industrienation, die immer noch Tierversuche an Schimpansen durchführen. In der EU sind Experimente mit Großen Menschenaffen gesetzlich so stark reglementiert, dass aktuell keine Schimpansen in europäischen Laboren leben. 2011 zeigten uns bewegende Bilder die Freude der ehemaligen Baxter-Schimpansen, als sie das erste Mal Gras unter den Füßen und die Sonne im Gesicht spüren durften. Die Tiere waren als Babies ihren Eltern im afrikanischen Dschungel entrissen und nach Österreich verschleppt worden, wo sie jahrzehntelang in grausamen Experimenten mit HIV infiziert und in winzige Stahlkäfige gesperrt worden waren. Mittlerweile wurden die Versuche eingestellt und die Menschenaffen leben in einem großen Gehege samt Außenanlage.

Wir hoffen, dass es den US-amerikanischen Schimpansen bald mindestens genau so gut gehen wird und dass auch die 50 Tiere, die zunächst weiter für Versuche zur Verfügung stehen sollen, schon bald befreit werden können. Unsere Kollegen von PETA USA werden sich mit aller Kraft dafür einsetzen und genau wie wir dafür kämpfen, dass eines Tages alle Laborkäfige weltweit leer sein werden!

Über den Autor

PETA Team

VeganBlog.de ist das Blog zum Thema Tierrechte und veganem Lifestyle von und mit den Mitarbeitern von PETA Deutschland e.V. und weiteren Koautoren.

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen