Tierversuche

Bevor ihr mit Air France fliegt: 20 dunkle Geheimnisse, die ihr kennen müsst!

1. Jedes Jahr werden in Europa mehr als 6000 Affen für Tierversuche missbraucht, davon wird die Hälfte aus Mauritius importiert und von Air France nach Europa geflogen! Affe-Primat-Tierversuch-Covance-09-c-PETA-USA

 

2. Manche Affen werden in der Wildnis gefangen und gewaltsam ihren Familien entrissen…

© ‎Kina 2009 0539 | Einar Fredriksen | CC BY-SA 2.0

 

3. …andere werden auf Affenzuchtfarmen in Asien und Afrike als Kinder von wild-gefangenen Müttern geboren und bereits als Babys verkauft.

AirFrance-3

 

4. Auf diesen Farmen verhungern Affen…

AirFrance-4

 

5. …werden schwer verletzt und misshandelt…

AirFrance-5

 

6. …und sterben qualvoll.

AirFrance-6

 

7. Die Züchter präsentieren ihre „neuen Produkte“ – eine Affenmutter, deren Baby sich verängstigt an ihr festklammert.

AirFrance-7

 

8. Wenn sie transportbereit sind, werden die Affen in kleine Boxen gesperrt.

AirFrance-8

 

9. Die völlig verängstigten Tiere müssen auf der Rollbahn warten bis sie in Flugzeuge verladen werden.

AirFrance-9

 

10. Manchmal bekommen die Affen nichts zu Essen, nichts zu Trinken und werden auch nicht medizinisch versorgt. Dann sterben sie auf ihren langen Reisen, die teils über 30 Stunden lang dauern, einen qualvollen Tod.

AirFrance-10

 

11. Diejenigen, die den zermürbenden und äußerst strapaziösen Flug überleben, werden auf LKWs geladen und auf tagelangen Fahrten quer durchs Land zu den verschiedenen Versuchslaboren gebracht.

AirFrance-11

 

12. Die Labore sind dunkel, kahl und steril und flösen den Tieren extreme Angst ein.

four cages of monkeys

 

13. Die Affen werden schmerzvollen, invasiven und völlig irrelevanten Experimenten unterzogen.

1

 

14. Sie müssen Hunger und Durst leiden und werden so gefügig gemacht…

14

 

15. …sie werden künstlich mit Krankheiten infiziert…

15

 

16. …und werden mit Chemikalien und Medikamenten zwangsernährt.

16

 

17. Es werden Löcher in die Schädeldecke der Affen gebohrt und Metallbolzen verschraubt, um sie daran später in den Experimenten fixieren zu können.

primate, Frik, with a device on his head in a cage

 

18. Am Ende werden sie ALLE getötet.

18

 

19. Dieses Grauen geht immer weiter, obwohl mehr als 90% (!!) aller Medikamente, die in Tierversuchen bestehen, in den folgenden klinischen Studien an Menschen komplett versagen.

19

 

20. Air France ignoriert jedes dieser Argumente, trotz der jahrelangen Proteste tausender Menschen weltweit, und stellt weiterhin seine Profitgier über das Recht und das Wohl der Tiere. 2014-02-11-Affenstuhldemo-Duesseldorf-c-PETA-D (1)

ABER es gibt auch gute Neuigkeiten: Alle großen Fluglinien weltweit, darunter auch Lufthansa, United Airlines und viele mehr, haben bereits auf die Wünsche ihrer Kunden gehört und den Transport von Primaten zu Versuchslaboren eingestellt. Damit ist Air France die letzte große Fluggesellschaft, die noch immer an diesen tödlichen Transporten festhält! Sobald Air France sich allen anderen Fluggesellschaften anschließt, werden wir sofort wesentlich weniger hiervon sehen…

Affenbaby-Tierversuche-SNBL-c-PETA-USA

 

…und dafür viel mehr hiervon:

Affe-Mutter-Baby

 

Bitte helft mit und fordert Air France dazu auf, sich allen anderen großen Fluggesellschaften weltweit anzuschließen und keine Affen mehr zu ihrem Tod in Versuchslaboren zu transportieren!

Über den Autor

PETA Team

VeganBlog.de ist das Blog zum Thema Tierrechte und veganem Lifestyle von und mit den Mitarbeitern von PETA Deutschland e.V. und weiteren Koautoren.

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen