Mutig oder ängstlich? Guppys haben unterschiedliche Persönlichkeiten
Ernährung Studien Verschiedenes

Mutig oder ängstlich? Guppys haben unterschiedliche Persönlichkeiten

Studie über tapfere und ängstliche Guppys

Auch Fische haben unterschiedliche Persönlichkeiten. Wie Hühner, Hunde oder wir Menschen sind manche von ihnen mutiger oder ängstlicher als ihre Artgenossen und reagieren auch sehr unterschiedlich auf Gefahrensituationen. Das bestätigt auch eine aktuelle Verhaltensstudie von Biologen der Universität in Exeter an Guppys.

Die Wissenschaftler erschreckten die Fische, indem sie einen großen Plastikvogel in das Aquarium tauchten, der einen Räuber simulierte, so dass jeder Fisch dachte, er sei in Lebensgefahr. Anschließend beobachteten sie das Verhalten der einzelnen Fische über einen Monat und notierten die individuelle Zeitspanne, in der die Tiere ängstliches Verhalten zeigten oder sich gar versteckten. 

Das Ergebnis: Persönlichkeitsunterschiede bleiben

Die Ergebnisse zeigten, dass einige Fische zu Ängstlichkeit tendierten, während sich andere „tapfer“ oder „mutig“ zeigten.

„Guppys zeigen unterschiedliche Reaktionen auf für sie stressvolle Situationen“, wird der Evolutionsbiologe und Co-Autor der Studie, Thomas M. Houslay, in diesem Artikel zitiert.

Viele versuchen sich zu verstecken, andere zu fliehen, manche machen sich vorsichtig auf Erkundungstour etc. Die Unterschiede zwischen ihnen blieben auch über einen längeren Zeitraum und in verschiedenen Situationen erkennbar.“

Fazit

Auch wenn für uns Guppys alle nahezu gleich aussehen, so hat doch jeder dieser kleinen Fische, seine eigene Persönlichkeit.

Und völlig egal ob ängstlich oder mutig: kein Lebewesen möchte leiden, eingesperrt sein oder für eine Mahlzeit getötet werden.

Lassen wir Fische und andere Tiere einfach in Ruhe und in ihrem Lebensraum leben.

 

 

 

 

 

 

 

 

Über den Autor

Tanja

Tanja hat in Deutschland und Frankreich Zoologie und Meeresbiologie studiert und sich in ihrem Studium und in ihrer Freizeit viel mit Fischen beschäftigt. Getreu dem Motto: Fische sind Freunde, kein Essen - setzt sie sich seit Jahren dafür ein, dass Fische in Ruhe gelassen werden und nicht mehr auf unseren Tellern landen.

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen