Haustiere Schlagzeilen

ERFOLG! Veterinäramt beschlagnahmt vernachlässigte Katzen!

Mindestens drei Katzen wurden in einem Haus in Sachsen-Anhalt sich selbst überlassen. Seit Wochen bekamen die Tiere weder etwas zu Essen noch zu Trinken. Die Katzenhalterin verließ aus unerklärlichen Gründen das Haus und kümmerte sich nicht weiter um ihre Tiere.

Glücklicherweise meldete sich eine besorgte Bürgerin bei uns, die zufällig mitbekommen hatte, dass die Katzen nicht mehr versorgt wurden. Wir zeigten den Fall dem  zuständigen Veterinäramt an. Kurze Zeit später wurde dieses aktiv und gemeinsam mit einigen Mitarbeitern des örtlichen Tierschutzvereins wurden die Katzen sichergestellt. Nach der erfolgten tierärztlichen Erstversorgung konnten alle drei Tiere sicher untergebracht werden.

PETA erstattet Strafanzeige gegen die verantwortungslose und gleichgültige Halterin.

Wer ein Tier adoptiert, ist das gesamte Tierleben lang für dieses verantwortlich. Tiere sind keine Gegenstände, die man entsorgt, wenn sie unbequem werden. Dessen sollte sich jeder bewusst sein, bevor er oder sie diese große Verantwortung übernimmt.

Wenn auch ihr Zeuge von Tierquälerei oder einer schlimmen Tierhaltung werdet, meldet es beim zuständigen Veterinäramt, schreibt uns über das Whistleblower Formular oder holt die Polizei, wenn Gefahr im Verzug ist.

 

Über den Autor

Jenny

arbeitet seit 2009 bei PETA und bearbeitet alle Fälle von Tierquälerei die eingehen.

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen