Schlagzeilen

Tierquälerei: Armbrustschütze aus Thüringen gefasst

JMcArthur_Nov2010_-5679
Bild: Jo-Anne McArthur, WeAnimals.org

Update: Am 4. Dezember 2013 wurde der thüringer Armbrustschützer vom Amtsgericht Jena zu einer Haftstrafe von einem Jahr und zwei Monaten verurteilt; diese wurde nicht auf Bewährung ausgesetzt. Erneut danken wir der Polizei Jena und speziell der SOKO Weide für ihren unermüdlichen Einsatz zur Aufklärung der tierquälerischen Taten, den wir auch mit unserem Progress Award ausgezeichnet haben.

____________________________________

Seit über einem Jahr trieb ein Tierquäler im Raum Jena sein Unwesen. Er schoss mit einer Armbrust auf Rinder und Pferde. Die Pfeile trafen die ahnungslos weidenden Tiere in empfindliche Körperregionen wie Nase, Bauch, Rücken und fügten ihnen erhebliche Schmerzen zu. PETA hatte Mitte 2012 eine Belohnung in Höhe von 500 Euro für Hinweise, die zur Ergreifung des Täters führen, ausgesetzt. Nachdem sich die Vorfälle häuften, haben wir den Betrag im erhöht. Auch viele lokale Tierschützer engagierten sich in diesem Fall. Leider kam es weiterhin zu Anschlägen und die Polizei tappte im Dunkeln.

Nun wurde bekannt, dass der mutmaßliche Täter nach monatelangen Ermittlungen gefasst wurde. Medienberichten zufolge hat die Polizei einen 30 Jahre alten Mann aus Jena festgenommen, der geständig ist.

Wir freuen uns sehr über diese positive Meldung und sind begeistert, dass die Polizei den Fall so ernst genommen und hartnäckig ermittelt hat. Es wurde eine eigene SOKO „Weide“ gegründet, die den Täter suchte. Dies wäre wohl vor ein paar Jahren nicht der Fall gewesen. Tierquälerei wird heutzutage wesentlich ernster genommen als noch vor fünf oder zehn Jahren, nicht zuletzt dank unserer tagtäglichen Aufklärungsarbeit.

Tierquälerei kann ein Symptom für eine tiefgreifende mentale Störung sein. Für psychische und emotionale Krankheiten wird Tierquälerei als Diagnosekriterium aufgeführt. Das haben inzwischen auch die Behörden erkannt: Der Mann wurde Medienberichten zufolge in einem psychiatrischen Krankenhaus untergebracht. Hoffentlich bekommt er dort die nötige Hilfe.

Hier findet Ihr ein interessantes Interview zum Thema „Wenn Kinder Tiere quälen“.

Über den Autor

PETA Team

VeganBlog.de ist das Blog zum Thema Tierrechte und veganem Lifestyle von und mit den Mitarbeitern von PETA Deutschland e.V. und weiteren Koautoren.

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen