Delfinarien Schlagzeilen Unterhaltung

Überraschungsgäste stören Delfinshow in Rumänien

Aktion in Delfinshow
© Vegan Strike Group

Jump in während der Delfinshow in Constanta

Letzten Samstag sprangen vier Aktivisten der Vegan Strike Group während der Delfinshow am Nachmittag in das Delfinbecken des „Naturkundemuseums“ in Constanta in Rumänien.

Sie hielten Schilder mit den Slogans:

  • Dolphins deserve to be free”
  • Close down all dolphinariums
  • The sea is the dolphinshome
  • Ni Ni and Chen Chen are suffering for your entertainment

Zahlreiche Medien berichteten über die Protestaktion für Delfine.

PETA startet Online-Petition an die Mitglieder der Abgeordnetenkammer in Rumänien

Remus Cernea, ein ehemaliges Mitglied des Rumänischen Parlaments, machte einen Gesetzesentwurf, der die Anerkennung von Delfinen als nicht-menschliche Personen mit einem Recht auf Leben und Freiheit vorsieht. Die beiden gefangen gehaltenen Delfine, Ni Ni und Chen Chen, sollen freigelassen werden. Falls dies nicht möglich ist, in eine betreute Auffangstation überführt werden. Daher haben wir nun eine Online-Petition an die Mitglieder der Abgeordnetenkammer des rumänischen Parlaments gestartet, in der diese aufgefordert werden, dem Gesetzesentwurf von Remus Cernea zuzustimmen.

Trotz eines kürzlich in Rumänien erlassenen Verbots der Tierhaltung von Wildtieren in Zirkussen müssen Ni Ni und Chen Chen mehrfach täglich noch immer einfache Tricks durchführen. Erst kürzlich investierte das Naturkundemuseum hohe Summen in die Modernisierung des Delfinariums. Dadurch stockte das Naturkundemuseum die  Besucherstühle von 600 auf über 1.300 auf. Der Kauf weiterer Delfine ist geplant.

Unterschreibe unseren Aktionsaufruf für die Freiheit für Ni Ni und Chen Chen

Wenn viele Menschen unseren Appell an die Politiker unterschreiben, können Ni Ni und Chen Chen vielleicht eines Tages wieder nach Hause – in den Ozean. Ihre Herkunft ist nicht genau bekannt, so dass auch nicht ausgeschlossen werden kann, dass sie aus Taiji stammen. Mit einer entsprechenden Vorbereitungszeit und gezieltem Training wäre es vielleicht möglich, sie wieder auszuwildern.

2013 hat Südkorea drei Delfine in den Ozean zurückgebracht. Im Juli 2017 wurden die zwei Delfine, Geumdeung und Daepo, nach 20 Jahren Gefangenschaft wieder in die Freiheit entlassen.

Vielen Dank für Deine Unterstützung!

 

Über den Autor

Tanja

Tanja hat in Deutschland und Frankreich Zoologie und Meeresbiologie studiert und sich in ihrem Studium und in ihrer Freizeit viel mit Fischen beschäftigt. Getreu dem Motto: Fische sind Freunde, kein Essen - setzt sie sich seit Jahren dafür ein, dass Fische in Ruhe gelassen werden und nicht mehr auf unseren Tellern landen.

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen