Ein Veganer unter den Avengers: Dr. Strange (Benedict Cumberbatch)
Bekleidung Ernährung Schlagzeilen

Dr. Strange als Veganer unter den Avengers: Benedict Cumberbatch lebt vegan!

Benedict Cumberbatch lebt vegan
von Fat Les (bellaphon) from London, UK (Flickr) [CC BY 2.0 ], via Wikimedia Commons

Wir haben jetzt ganz offiziell einen Grund mehr, Sherlock… ähm, Benedict Cumberbatch zu lieben: Er lebt vegan. Und er hält damit absolut nicht hinter’m Berg. Gerade tingelt Cumberbatch nämlich von Interview zu Interview, um sich über seine Rolle als Dr. Strange im neuen Avengers-Film (Infinity War) ausfragen zu lassen. Dabei erwähnte er nun ganze drei Mal seinen veganen Lebensstil.

Benedict Cumberbatch im Interview. Los gehts…

In einem Interview mit Time Out London wurde er beispielsweise gefragt, ob er, um sich fit zu halten, tierisches Eiweiß essen musste. Darauf sagte er prompt (ca. ab Sekunde 37):

„Nein nein, ich ernähre mich pflanzlich.“ 

Auch die 14-jährige YouTuberin Sophia Grace durfte Cumberbatch interviewen. Sie fragte ihn, ob er Nando’s möge – eine Fast Food-Kette. Seine Antwort darauf (ca. bei 5:30):

„Nur wenn sie etwas Veganes haben.“

Vorher hatte er schon darüber gesprochen, dass man Mobbing mit Liebe bekämpfen müsse und wie wichtig es sei, Frauen respektvoll zu behandeln. *schmacht*

Das waren nun zwei von drei. In einem weiteren Interview sprach er über eine Reise nach Singapur. Dabei durfte er auch einige einheimische Spezialitäten probieren, merkte aber an (ca. ab Sekunde 20):

„Soweit das für einen Veganer eben möglich ist.“ 

Warum überrascht uns das nicht?

Zum einen ist Benedict Cumberbatch dafür bekannt, die Wahrheit zu sagen und andere zu inspirieren. Zum anderen wissen wir schon länger, dass er sich gerne gut und tierfreundlich kleidet. 2016 zierte er das Cover der British GQ mit veganen Boots und einem Anzug aus „Zukunftswolle“. So nennt die vegane Luxusmarke Brave GentleMan ihre tierfreie, nachhaltige Wolle.

Get sherlocked!

Nicht nur am Beispiel von Benedict Cumberbatch wird klar, dass Veganismus gut aussieht und gesund ist. Und gleichzeitig verhindert man Tierleid und tut der Umwelt etwas Gutes. Wenn ihr Tipps für den Umstieg auf eine vegane Ernährung braucht, dann meldet euch bei unserem kostenlosen Veganstart-Programm an!


Jetzt übrigens auch als App!

Über den Autor

Nadja Kutscher

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen