Haustiere

Zurückgelassen und vergessen: Streunerkatzen brauchen Hilfe

Unsere Kollegin Jenny entdeckte neulich bei einem Spaziergang mit ihren Hunden verwilderte Katzen und hatte schnell den Verdacht, dass es sich um Streunerkatzen handeln könnte. Sie schreibt hier die Geschichte dazu und was ihr tun könnt, wenn ihr auf frei lebende Katzen trefft:

Nicht nur im Ausland gibt es viele heimatlose Tiere. Auch bei uns vor der Haustür gibt es sie, die nicht mehr gewollten, ausgesetzten und zurückgelassenen Tiere.  In diesem Fall ist die Rede von verwilderten Katzen auf einem Grundstück einer stillgelegten Gärtnerei.

Zufällig sah ich eine schwarz-weiße Katze beim Vorbeilaufen und fragte mich, ob sie wohl ein Zuhause hat und jemand tatsächlich seine Katze an dieser stark befahrenen Straße und unmittelbaren Nähe von Bahngleisen frei herumlaufen lassen würde.  Nach einigen Nachforschungen stellte sich heraus, dass diese Katze offenbar ehemaligen Mietern des Hauses neben der Gärtnerei gehörte. Diese sind vor Monaten weggezogen und haben ihren tierischen Mitbewohner einfach sich selbst überlassen.

Einen Tag nach meiner Entdeckung suchte ich an der Gärtnerei nach einem geeigneten Futterplatz und einer Stelle, an der man gut eine Lebendfalle platzieren konnte. Dabei entdeckte ich zwei weitere verwilderte Katzen im verlassenen Gewächshaus.

Zusammen mit der Katzenhilfe Stuttgart stellten wir die Falle auf und fütterten die Tiere täglich. Eine der Katzen haben wir bereits eingefangen und zum Tierarzt gebracht. Sie war nicht kastriert, nicht gechipt und hatte eine furchtbar entzündete und vereiterte Gebärmutter. Ein paar Tage länger ohne tierärztliche Behandlung hätte sie nicht überlebt. Die Katze wird nun in einer Pflegestelle gut versorgt und es geht ihr schon viel besser. Bald wird sie hoffentlich  in ein gutes und liebevolles Zuhause vermittelt werden können.

Nun hoffen wir, die anderen Katzen so schnell wie möglich einfangen zu können, bevor diese eventuell  Babys bekommen und die dann ebenfalls wild aufwachsen müssen. Jede Adoption eines Tieres kann für dieses einzelne Tier die Welt verändern. Jede Kastration verhindert Tierleid und schützt Tiere, wie diese Katzen vor einem Leben, in dem sie alleine mit Krankheit und Verletzungen zurecht kommen müssen.

Bitte haltet die Augen auf! Wenn ihr Katzen draußen seht, versucht an Informationen zu kommen, ob sie zu jemanden gehören oder auf sich allein gestellt sind. Katzen sind zwar sehr eigenständig, aber dennoch auf menschliche Hilfe angewiesen. Meldet es dem örtlichen Tierschutzverein oder der Katzenhilfe, wenn es streunende Katzen in eurer Nähe gibt.

Über den Autor

PETA Team

VeganBlog.de ist das Blog zum Thema Tierrechte und veganem Lifestyle von und mit den Mitarbeitern von PETA Deutschland e.V. und weiteren Koautoren.

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen