Haustiere Schlagzeilen

Tierquälerei: Halter durchbohrt Panzer seiner Schildkröte und kettet sie an

Schildkroete Schluesselanhaenger in Garten
© Arche 90 e.V.

Leider wahr: Loch in Schildkrötenpanzer gebohrt

Ein Reptilienhalter hatte seiner Schildkröte ein Loch durch den hinteren Panzer gebohrt und einen Schlüsselring durchgezogen. Er befestigte das wehrlose Tier mit einem Karabinerhaken an einer etwa sieben Meter langen Schnur. Der Tierhalter soll für drei Wochen in den Urlaub gefahren sein und wollte sicherstellen, dass die Schildkröte nicht aus seinem Schrebergarten entweichen kann.

Die Schnur verhedderte sich allerdings in nahen Brombeerbüschen. Zudem musste die mehrfach auf dem Rücken liegende Schildkröte von Passanten aus ihrer misslichen Lage befreit werden. Die Rückenlage bedeutet für eine Schildkröte Lebensgefahr!

Glücklicherweise alarmierte dann eine Frau aus der Kleingartenkolonie die Feuerwehr. Diese gab den Fall weiter an die ehrenamtlichen Helfer der Tierschutzorganisation Arche 90 e.V.

 

Vermutlich starke Schmerzen

Durchbohrter Panzer einer Schildkroete
Das Tiere hatte vermutlich starke Schmerzen. © Arche 90 e.V.

Der Panzer einer Schildkröte ist allerdings alles andere als unempfindlich. Es ist davon auszugehen, dass das Tier unter starken Schmerzen gelitten hat. Die unter dem Knochenpanzer liegende Knochenhaut ist durchblutet und von Nervenbahnen durchzogen.

„Somit kann sie [die Schildkröte] auch Schmerz bei sehr hohem Druck oder Beschädigung ihres Panzers empfinden“, erklärt Dr. Jakob Hallermann vom Zoologischen Museum der Universität Hamburg 1.

Kein Teich in der Nähe

 Die hilflose Schildkröte versuchte sich verzweifelt im aufgekratzten Erdreich abzukühlen. Obwohl es sich um eine Wasserschildkröte handelte, gab es keinen Zugang zu einem Teich. Das Tier war schutzlos der Sonne ausgeliefert.

Das Veterinäramt hat die Schildkröte beschlagnahmt. Gegen den Tierhalter läuft ein Verfahren wegen Tierquälerei.

Großes DANKE an die Retter der Schildkröte

Die Wasserschildkröte wurde von dem Schlüsselring befreit und die Wunde fachkundig versorgt. Nun darf sie sich erst einmal erholen. Der Dank gilt allen Rettern und besonders der Tierschutzorganisation Arche 90 e.V. Wir wünschen ein gutes und vor allem verantwortungsvolles neues Zuhause!

Schildkroete angekettet
Die etwa 7m lange Schnur hatte sich bereits in einem Strauch verfangen. © Arche 90 e.V.

Was du tun kannst

  • Bitte sieh bei Tierquälerei niemals weg, sondern werde umgehend selbst aktiv! HIER erfährst du, was zu tun ist.
  • Informiere dich über das Leid sogenannter exotischer Haustiere und kaufe niemals ein Tier bei einem Züchter oder im Zoohandel!
  • Wenn du die Möglichkeit hast, einem Reptil ein neues Zuhause zu geben,  adoptiere stets ein in Not geratenes Tier aus einer Auffangstation oder einem Tierheim.
  • Reptilien können für Kinder sehr gefährliche Salmonellen übertragen – bitte informiere dich.
  1.  https://www.abendblatt.de/ratgeber/wissen/article132634569/Spueren-Schildkroeten-an-ihrem-Panzer-Beruehrung.html

Über den Autor

PETA Team

VeganBlog.de ist das Blog zum Thema Tierrechte und veganem Lifestyle von und mit den Mitarbeitern von PETA Deutschland e.V. und weiteren Koautoren.

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen