Haustiere

PETA stellt tierische Mitbewohner vor: Luise und Jocke

„Die ganze Welt ändert sich nicht, wenn ein Tier gerettet wird, aber für dieses eine Tier ändert sich die ganze Welt.“ – Unbekannter Verfasser.

Die MitarbeiterInnen bei PETA sind sehr tierlieb und so ist es nicht überraschend, dass viele einen oder mehrere tierische Mitbewohner haben. Diese sind natürlich alle adoptiert oder gerettet und wir möchten gerne die Geschichten dazu mit Euch teilen. Heute stellt Christine, Tierärztin und Kampagnenleiterin gegen Tierversuche, ihre beiden Mitbewohner vor.

Welche Tiere wohnen bei Euch?  Wie lange wohnen sie schon bei Euch?
Jocke, ein graubraunes Kaninchen, wohnt jetzt seit etwa 3 ½ Jahren bei uns. Wir schätzen sein Alter auf knapp 4 Jahre. Seine Freundin Luise, eine schwarze Kaninchendame aus dem Tierheim, ist erst seit etwa einem Jahr bei uns, aber die beiden sind sehr verliebt! Sein vorheriger Freund Hugo ist leider verstorben.

Wo hast Du Luise und Jocke adoptiert oder gerettet?
Als ich ein Praktikum in einer Kleintierklinik machte, wurde Jocke im Nachtdienst abgegeben, angeblich als „Fundtier“. Er war schwer verletzt, ein Vorderpfötchen war gebrochen und er entwickelte in den folgenden Tagen eine schwere Ohrenentzündung und wollte nichts mehr essen. Da sich niemand meldete, der ihn vermisste, und in der Klinik die Möglichkeit fehlte, ihm ausreichend Ruhe, Aufmerksamkeit und Pflege zu widmen, wurde dringend ein Zuhause gesucht, wo er sich auskurieren kann. Da kamen wir ins Spiel 🙂

Es hat fast drei Monate gedauert, bis er wieder gesund war. In dieser Zeit haben wir eine sehr enge Freundschaft entwickelt. Als er über den Berg war, haben wir ihn kastrieren lassen und danach dann Hugo aus dem Tierheim zu uns geholt.

Jocke und Luise sind besonders, weil… erst durch Jocke, Hugo und Luise wurde mir bewusst, wie individuell auch der Charakter von Kaninchen ist. Jocke ist mit Abstand der frechste, neugierigste und mutigste von den dreien (außer wenn der Staubsauger oder fremde Besucher am Horizont auftauchen, dann versteckt er sich!). Er kommuniziert richtig mit uns und ist ein sehr lieber kleiner Kerl. Es ist schön zu sehen, wie wohl er sich bei uns und mit seiner Luise fühlt!

Deine Tipps oder Ratschläge für alle, die auch ein Tier adoptieren möchten:
Wenn ihr euch wirklich gut überlegt habt, ob ihr die Verantwortung für ein Tier übernehmen könnt, dann wartet nicht immer auf den „richtigen Zeitpunkt“. Manchmal begegnet man plötzlich jemandem, der Hilfe braucht. Dann sollte man nicht zögern. Ein glücklicher tierischer Mitbewohner ist der schönste Dank 🙂

Weiterführende Links zum Thema:

http://www.peta.de/tierheim
http://www.peta.de/heimtierschutzgesetz
http://www.peta.de/web/faktenblatt.173.html

Über den Autor

PETA Team

VeganBlog.de ist das Blog zum Thema Tierrechte und veganem Lifestyle von und mit den Mitarbeitern von PETA Deutschland e.V. und weiteren Koautoren.

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen