Haustiere

Never be silent! Tattoo-Artist Ami James und Bella gegen Tiermissbrauch

PETA_AmiJamesF_low72dpi_0408Der israelische Tätowierer Ami James unterstützt PETA USA und die Tiere mit einem neuen Anzeigenmotiv, nachdem er sich bereits 2008 gegen Pelz stark gemacht hat – was sich für einen Tierfreund mit seinem Beruf und seiner Körperkunst erfreulicherweise anbietet: Ink not Mink!

Nun spricht sich Ami James – wie auch Waka Flocka Flame – klar gegen jede Misshandlungen von tierischen Mitbewohnern aus: Nur Memmen missbrauchen Tiere!

Für das Motiv von PETA USA hat sich James gemeinsam mit seiner Hündin Bella vor traumhafter Kulisse ablichten lassen – und erzeugt einen Bruch, indem er daran erinnert, dass das Leben für Hunde und Katzen nicht immer traumhaft ist:

Tierische Mitbewohner werden von Menschen nicht immer gut behandelt. Daher appelliert James an uns alle, für Tiere zu sprechen, wenn wir Opfer von Missbrauch, Vernachlässigung und Tierquälerei werden!

Persönlicher Einsatz ist leider keine Erfolgsgarantie, doch für die Tiere ist es ungemein wichtig: Bitte werdet auch ihr selbstständig aktiv werden, wenn ihr Zeuge von Grausamkeit gegen Tiere werdet und schaut nicht weg, wenn ein tierischer Gefährte leidet: Wir haben die Chance, jemandem zu helfen, der sich alleine nicht schützen kann!

Find your voice! Findet eure Stimme. Für die Tiere.

Über den Autor

PETA Team

VeganBlog.de ist das Blog zum Thema Tierrechte und veganem Lifestyle von und mit den Mitarbeitern von PETA Deutschland e.V. und weiteren Koautoren.

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen