Haustiere

Neuigkeiten aus Sendai, Japan

Campaignerin Ashely Fruno mit einem Überlebenden.

Ashley, Isabelle und der Rest des Teams kamen Ende letzter Woche wieder in Sendai an, nachdem sie die Stadt Anfang der Woche bereits verlassen hatten. Der zuständige Veterinär hatte sich nun gemeldet und von Tieren berichtet, die dringend Hilfe benötigten.

In der ersten Nach durchsuchten sie stundenlang die betroffenen Gegenden und überprüften leer stehende Häuser und Hundehütten sowie zwei Zoohandlungen. Die meisten Tiere haben die Kraft des Tsunamis offensichtlich nicht überlebt, aber unser Team konnte zumindest eine heimatlose Katze mit Nahrung versorgen.

Am nächsten Morgen besuchten Ashley und Co. das städtische Tierheim, um ihre Hilfe anzubieten. Das Tierheim hat zwar seit dem Erdbeben einige Tiere aufgenommen und viele Suchmeldungen nach vermissten Tieren erhalten, ist jedoch noch nicht voll und kann so auch weiterhin Tiere akzeptieren.

Diese Katze war so verängstigt, dass sie sich in ihrem Kissen versteckte. Ein Soldat brachte sie ins Tierheim.

Die Mitarbeiter zeigten unseren Kollegen die wirklich beeindruckende Einrichtung und berichteten ihnen von Tierrettungen in der Gegend – unter anderem von einer Katze, die ein Soldat fand, als er Leichen in dem Gebiet barg. Die Katze war völlig verängstigt und versteckte sich im Inneren ihrer Kuschelhöhle. Also brachte der Soldat die Katze samt Kissen ins Tierheim. Wenn sich die Halter nicht melden, wird die Katze zur Vermittlung freigegeben.

PETA Asia und die Animal Friends Niigata können dem Tierheim Material und Platz zur Verfügung stellen, sollte die Einrichtung voll werden. Der Veterinär, der das Team angerufen hatte, wird nun als „mobiler Tierarzt“ für die Stadt Sendai eingesetzt. Er erhält von Isabelle Tiernahrung und ein Vertreter der World Veterinary Association, der ebenfalls vor Ort war, stellt Material und Medikamente. Er erstellt derzeit eine Liste aller ortsansässigen Evakuierungs-Zentren, um diese zu besuchen und Tiernahrung und – wo nötig – tierärztliche Hilfe zu stellen.

Wir werden euch an dieser Stelle natürlich auch weiterhin mit Informationen über die Arbeit unserer Kollegen in Japan versorgen.

Wenn es euch möglich ist, helft uns bitte mit einer Spende, um lebenswichtige Aktionen wie diese zu unterstützen.

Schlagwörter:

Über den Autor

PETA Team

VeganBlog.de ist das Blog zum Thema Tierrechte und veganem Lifestyle von und mit den Mitarbeitern von PETA Deutschland e.V. und weiteren Koautoren.

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen