Haustiere

Langer Winter und Schnee machen Vögeln die Nahrungssuche schwer

© sabine schmidt / pixelio.de

Dieser Winter ist lang – bis Ostern soll das nasskalte Wetter noch andauern. Der Südwesten Deutschlands genießt zwar bereits geringe Plusgrade, doch der Nordosten ist noch von einer Schneedecke überzogen. Während uns diese Witterung manchmal auf die Laune schlägt, wird diese Situation für einige Vögel derzeit lebensgefährlich: Medienberichten zufolge verhungern Amseln, Drosseln, Zaunkönige und Stare, weil sie keine Nahrung finden.

© sabine schmidt  / pixelio.de
© sabine schmidt / pixelio.de

Während Meisen in menschlichen Ballungsräumen während des Winters in der Regel mit zusätzlicher Nahrung versorgt werden, haben andere Vögel davon wenig Vorteile: sie können sich nicht an die ausgehängten Knödel hängen und aufgrund ihrer Physiognomie fällt ihnen zudem das Knacken von Kernen schwer.

Ihr könnt diesen Tieren in den verschneiten Gebieten nun helfen: Stellt mit Pflanzenöl getränkte Haferflocken, Weintrauben und Apfelstückchen bereit – selbstverständlich muss dabei der Schutz der Tiere berücksichtigt werden! Und denkt auch daran, die Tiere besser mit kleinen Portionen zu versorgen und Reste regelmäßig auszuwechseln.

Vielen Dank!

Über den Autor

PETA Team

VeganBlog.de ist das Blog zum Thema Tierrechte und veganem Lifestyle von und mit den Mitarbeitern von PETA Deutschland e.V. und weiteren Koautoren.

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen