Haustiere

Krysten Ritter: Sei ein Engel für Tiere! Rette Hunde aus der Hitzefalle

Mit einem neuen Anzeigenmotiv für PETA USA engagiert sich die Schauspielerin Krysten Ritter gemeinsam mit ihrem adoptierten Begleiter Mikey für unsere Kampagne „Be an Angel für Animals“. Die Tierfreundin bringt die für Hunde tödliche Hitzefalle Auto erneut ins Bewusstsein. Entsprechend einer Rolle, in der Krysten Ritter bereits gezeigt hat, dass ihr auch das Image des ‚Bad Girls‘ sehr gut steht, fordert sie provokant: „Tu was immer es braucht. Sei ein Held für Tiere“.

krystenritterPETA72
Schließlich geht es darum, Leben zu retten: denn noch immer sterben jedes Jahr Hunde durch die Gedankenlosigkeit ihrer Halter – zurückgelassen im Auto. Hunde dürfen bei heißem, sonnigen Wetter niemals im geparkten Fahrzeug zurück bleiben! Jeder, der einen Hund in einem heißen Auto entdeckt, sollte handeln. Jeder kann ein Held für Tiere sein!

Leider gibt es noch immer unverantwortliche Hundehalter, die die Lebensgefahr für ihr Tier nicht kennen, die die Gefahr unterschätzen oder die schlichtweg gedankenlos handeln. Dabei reichen bereits wenige Minuten in der Sonne, um ein geparktes Auto auf bis zu 70°C zu erhitzen. Hunde, die nur wenige Schweißdrüsen haben und sich hauptsächlich über Hecheln abkühlen, können im heißen Wageninneren ihre Körpertemperatur nicht mehr regulieren – sie erleiden schnell irreparable Organschäden oder einen Herzstillstand.

Deswegen ist es wichtig, dass alle Menschen, die an einem warmen Tag einen Hund im Auto entdecken, nicht weitergehen, sondern handeln. Ist der Besitzer des Wagens nicht auffindbar, muss umgehend die Polizei gerufen werden, damit der Hund aus der tödlichen Falle befreit wird.

Befindet sich ein Hund bereits in Todesgefahr – Anzeichen dafür sind Taumeln, eine dunkle Zunge, glasige Augen, starkes Hecheln oder Erbrechen – sollten Tierfreunde in Betracht ziehen, die Scheibe einzuschlagen. Dies kann unter Umständen rechtliche Konsequenzen nach sich ziehen, die jedoch in keinem Verhältnis zum Tod des Tieres stehen. Allerdings sind PETA keine Fälle bekannt, in denen rechtliche Folgen für Tierretter entstanden sind. Wenn Sie einen Hund an einem warmen Tag im Auto sehen, gehen Sie bitte nicht weiter, sondern handeln Sie!

Über den Autor

PETA Team

VeganBlog.de ist das Blog zum Thema Tierrechte und veganem Lifestyle von und mit den Mitarbeitern von PETA Deutschland e.V. und weiteren Koautoren.

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen