Haustiere Jagd

Kein Tierheimhund an Jäger!

© Bettina H

Tolle Entscheidung der Tierheimmitarbeiter in Passau: Die Deutsch-Kurzhaarhündin Bella wird nicht an Jäger vermittelt.

In der vergangenen Woche veröffentlichte das Tierheim Passau im Internet das Foto der Jagdhündin, die „ihrer Art nach sehr agil und voller Tatendrang“ sei und ein neues Zuhause sucht.

Das Tolle daran? Dieser Zusatz:

Jäger mögen bitte von einer Bewerbung Abstand nehmen (Quelle).

Diese Entscheidung finden wir ausgesprochen richtig und wichtig – hoffentlich ein kleines Signal auch an andere Tierschutzvereine. Die Passauer Neue Presse titelte:

„Passauer Tierheim gibt Jägern keine Hunde, weil sie nicht tierlieb seien (Quelle).“

Genau so ist es!

Menschen, die Tiere – teils  als „Hobby“- töten, können keine Tierfreunde sein. Für die Jagd gibt es keinen vernünftigen Grund. Dies belegen zahlreiche wissenschaftliche Studien.

Zudem gibt es immer wieder Berichte über tierschutzwidrige Zustände bei der „Jagdhunde“-Ausbildung. Bei der gemeinsamen „Arbeit“ von Hund und Mensch sollte immer der Spaß im Vordergrund stehen. Ein positives und gewaltfreies Hundetraining  sind allerdings die grundlegenden Voraussetzungen für Freude und Erfolg bei der Erziehung eines vierbeinigen Hundefreundes.

Bei der Ausbildung der sogenannten Jagdhunde leiden auch andere Tierarten, zum Beispiel flugunfähig gemachte Enten, die für unnötige „Übungen“ missbraucht werden oder Füchse, die aus ihren Bauten getrieben und teils zu Tode gebissen werden. Die Hunde selbst können sich dabei ebenfalls sehr schwere Verletzungen zuziehen.

Versuch eines „Fazits“:

Hunde, die im Tierheim sehnsüchtig auf ihre Adoption warten, sollten in ein neues liebevolles Zuhause von echten Tierfreunden vermittelt werden.

Es gibt keinen Unterschied alle Tiere sollten Rechte haben – auf ihr Wohlbefinden, ihre Unversehrtheit und frei von jeglichem Leid (die Liste ist unendlich erweiterbar). Dies gilt für Hunde, die niemals gewaltsam „erzogen“ werden dürfen. Und ebenso für alle Tiere, die nicht aufgrund der fraglichen Lust am Töten oder durch Trophäenkult von Jägern ihr kostbares Leben lassen müssen.

 

 

 

Über den Autor

PETA Team

VeganBlog.de ist das Blog zum Thema Tierrechte und veganem Lifestyle von und mit den Mitarbeitern von PETA Deutschland e.V. und weiteren Koautoren.

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen