Haustiere

Hunden Schuhe anziehen? Ja – richtig gelesen! So kannst Du Verbrennungen an Hundepfoten vorbeugen!

Ist dir auch schon aufgefallen, dass man bei heißem Wetter immer mal wieder Hunde sieht, die wie Kängurus über den Asphalt springen? Das könnte daran liegen, dass sich der Gehweg an heißen Tagen auf 55-80°Celsius aufheizen kann – heiß genug, um sich barfuß ordentlich zu verbrennen. Aufgepasst! Das gilt für Mensch und Hund gleichermaßen.

Auch die Medien berichten regelmäßig über Hitzeunfälle, wie beispielsweise der Fall eines Motorradfahrers, der sich bei einem Bremsmanöver die Füße verbrannte.

Vielleicht hast du schon einmal gehört, dass man im Brandfall seine Hand an die Tür halten soll, bevor man sie öffnet? Genauso kann man den Asphalt vorab schnell überprüfen, wenn es wieder richtig heiß wird: Leg deine Hand auf den Boden, bevor du dich entscheidest, Gassi zu gehen. Wenn der Asphalt zu heiß für deine Hand ist, dann ist er auch zu heiß für „Bellos Füße“ – außer er trägt Hundeschuhe. Richtig gelesen – es gibt sie wirklich!

Was du tun kannst

Mache den 5-Sekunden-Test: Einfach und blitzschnell. Lege deinen Handrücken auf den Asphalt und warte fünf Sekunden lang (einfach laut bis 5 zählen). Sollte dies okay sein, sollte es auch für deinen Hund keine Probleme geben.

Schuhe anziehen und los geht's!
Schuhe anziehen und los geht’s!

Wenn der Test ergibt, dass es zu heiß ist aber da nicht jeder Vierbeiner Schuhe toleriert, kannst du Verbrennungen bei deinem Hund vorbeugen, indem du an besonders warmen Tagen in den frühen Morgenstunden oder spät abends mit ihm läufst und ihr euch schattige, grasige Wege aussucht. Besonders bei Temperaturen über 30°Celsius ist erhöhte Vorsicht geboten.

Und bitte hilf auch anderen Hunden, indem du Hundehalter vor diesen Gefahren warnst, wenn sie während der heißesten Tageszeit mit ihren Hunden spazieren gehen.

Wie du deinem vierbeinigen Begleiter sonst noch etwas Gutes tun kannst, erfährst du HIER!

Über den Autor

PETA Team

VeganBlog.de ist das Blog zum Thema Tierrechte und veganem Lifestyle von und mit den Mitarbeitern von PETA Deutschland e.V. und weiteren Koautoren.

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen