Haustiere

Hunde in heißen Autos: Natürlich Blond-Star klärt auf!

Gerade rechtzeitig vor den großen Hitzewellen der Sommermonate, setzt sich die US-Schauspielerin und Sängerin Laura Bell Bundy jetzt für Hunde ein, die oft sorglos in heißen Fahrzeugen zurückgelassen werden. Jahr für Jahr kommen so Vierbeiner auf qualvolle Weise zu Tode, weil sich viele Halter nicht über die Gefahren bewusst sind.

In einem exklusiven Interview mit PETA USA verrät das Multitalent, warum ihr diese Sache so am Herzen liegt. „Die Menschen müssen darüber informiert werden. Sie lassen ihren Hund ohne böse Absichten im Auto und denken, das sei OK, wenn sie nur fünf Minuten in den Supermarkt gehen.“ Das ist leider nicht der Fall, weiß Laura. Denn selbst an einem eher milden, aber sonnigen Tag können die Temperaturen in einem Fahrzeug schnell eine Hitze erreichen, die im schlimmsten Fall zum Tod des Hundes führt.

Wenn ihr ein Auto mit einem Hund darin seht, verständigt bitte sofort die Polizei und bleibt bei dem Auto, solange die Beamten ankommen. Wenn der Hund bereits Anzeichen einer starken Überhitzung zeigt, dann überlegt euch genau, ob ihr nicht vielleicht ein Fenster einschlagen solltet. Dies kann unter Umständen zwar rechtliche Konsequenzen nach sich ziehen, doch das Leben eines Tieres sollte uns das schließlich wert sein. Bringt unser Poster „Hot Dogs“ an, um noch mehr Menschen aufzuklären.

Schlagwörter:

Über den Autor

PETA Team

VeganBlog.de ist das Blog zum Thema Tierrechte und veganem Lifestyle von und mit den Mitarbeitern von PETA Deutschland e.V. und weiteren Koautoren.

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen