Haustiere

Hero Award für Hund: Tier rettet Kleinkind

Ein 3-jähriges Mädchen irrte elf Tage lang in der Nordsibirischen Wildnis herum. Die einzige Begleitung der kleinen Karina war ihr Hund, der schließlich Hilfe holte und so ihre Rettung ermöglichte.

Die Kleine hatte unglaubliches Glück: Sie überstand frostige Polarnächte, ernährte sich von Beeren und konnte sich erfolgreich vor den zahlreichen Wölfen und Bären in der Gegend verstecken. Ihr größtes Glück war jedoch, dass sie nicht alleine war.

Denn es war ihr namenloser tierischer Begleiter, der am neunten Tag plötzlich im Heimatdorf erschien und die Suchtrupps schließlich zu dem Mädchen führte. Für diese beinahe schon menschlich wirkende Heldentat verleiht PETA France dem Vierbeiner nun den „Hero Award“.

Es ist bei Weitem nicht das erste Mal, dass ein tierischer Gefährte seinem Menschen geistesgegenwärtig das Leben rettete. Jüngst behauptete eine Frau in einem Video mit Reaktionen zu unserer 20-Jahre-PETA-Kampagne, „Tiere können nicht denken“. Zum Glück hat diese Frau Unrecht, sonst wäre die kleine Karina und viele weitere von Tieren Geretteten nicht mehr am Leben.

Schlagwörter:

Über den Autor

PETA Team

VeganBlog.de ist das Blog zum Thema Tierrechte und veganem Lifestyle von und mit den Mitarbeitern von PETA Deutschland e.V. und weiteren Koautoren.

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen