Haustiere

Erschreckende Studie: Kinder erkranken häufig durch Meerschweinchen aus Massenzuchten

Meerschweinchen Kind
© istock / EVAfotografie

Alarmierende Gesundheitsgefahr für Kinder und Jugendliche besteht durch den Kauf eines Meerschweinchens aus Zoogeschäften – denn auch hier kommen die Tiere meist aus Massenzuchtanlagen. Immer mehr Kinder und Jugendliche erkranken laut einer Studie der Charité-Universitätsmedizin an den hochansteckenden Pilzinfektionen durch den Kontakt mit ihrem Tierischen Mitbewohner. Denn der Hautpilz ist vom Tier auf den Menschen übertragbar. Häufige Symptome bei Kindern sind Hautrötungen, juckende, schuppige Hautstellen. Ohne starke Medikamente, für Mensch und Tier, lässt sich dieser nicht in den Griff bekommen.

„… die Wahrscheinlichkeit, beim Kauf eines Meerschweinchens in einer Zoohandlung, auch einen auf den Menschen übertragbaren Hautpilz zu erwerben, liegt bei über 90%…“ Hautarzt 2017-14.Juni 2017 Dermatophyten und Meerschweinchen

Woher stammt mein Meerschweinchen?

Die meisten Tiere, die im Zoofachhandel angeboten werden, stammen, anders als oftmals vorgegaukelt, aus tierquälerischen Massenzuchten. Meerschweinchen sind in diesen Massenproduktionen dem reinsten Horror ausgesetzt.

Meerschweinchen

Erschütternde Bilder brachte die PETA-Veröffentlichung zum Thema Heimtierhandel ans Licht. Ermittler fanden bei ihrer mehrmonatigen Recherche viele Tausend Meerschweinchen, Hamster, Kaninchen, Vögel, Ratten und Mäuse in völlig überfüllten Käfigen oder winzigen Plastikboxen, die Regal über Regal aufeinandergestapelt waren. Diese Tiere landeten in großen und kleinen Zoofachgeschäften, darunter Fressnapf, OBI oder Futterhaus.

Welch große Gefahr für Kinder und Jugendliche sich hinter dem Kauf eines Meerschweinchens aus dem Zoohandel verbirgt, ist den meisten Käufern unklar. In der Studie der Charité-Universitätsmedizin wurden von 59 Meerschweinchen aus diversen Tierhandlungen Pilzproben entnommen. Nur vier von ihnen – weniger als 10 Prozent – wiesen keine Erkrankung auf.

Kein Wunder, dass Meerschweinchen, die aus so furchtbaren Zuchten kommen, schrecklich krank sind. Bei einigen war der Befall sogar so schlimm, dass diverse Läsionen an Rücken und Ohren aufzufinden waren.

Meerschweinchen

In den Massenproduktionen, welche die Großhändler beliefern, sind die sensiblen Nager hohen Stressfaktoren ausgesetzt. Mangelnde Hygiene und viel zu kleine und völlig überfüllte Käfige sind an der Tagesordnung. Diese tierfeindliche Industrie birgt auch für den Menschen eine immense Gefahr, an einer übertragbaren Krankheit, wie beispielsweise Pilzinfektionen zu erkranken.

Pilzerkrankungen sind nicht mit bloßem Auge zu erkennen!

 Erst durch das Entnehmen einer Probe beim Tierarzt lässt sich der Verdacht bestätigen. 

Die Individualität der Tiere und ihre Bedürfnisse werden in Massenzuchten rigoros missachtet.  Hier steht lediglich die Massenproduktion und der Umsatz im Fokus.

Was Du tun kannst – Please adopt – don´t shop!

  • Kaufe niemals ein Tier in einer Zoohandlung – auch nicht aus Mitleid. Wenn Du nach reichlicher Überlegung zum Schluss gekommen bist, einem Tier langfristig ein gutes Zuhause bieten zu können, besuche bitte ein Tierheim und gib einem heimatlos gewordenen Tier eine neue Chance.
  • Kaufe nur in Zoohandlungen ein, die keine Lebendtiere anbieten, denn auch wenn Du ‚nur’ Zubehör oder Futter dort kaufst, unterstützt Du die Ausbeutung der Tiere.
  • Melde Missstände beim zuständigen Veterinäramt. Am besten gelingt dies mit einer präzisen, schriftlichen Aussage und datierten Fotos.
  • Unterstütze unsere Forderungen, den Verkauf von Wildtieren in Zoohandlungen umgehend zu verbieten, ein Heimtierschutzgesetz (Petition!)zu verabschieden und gesetzliche Regelungen für den Verkauf von Tieren über Zoofachhandlungen zu erlassen, bis das Verkaufsverbot erreicht ist.

Über den Autor

Jana Hoger

Fachreferentin für den Bereich Tierische Mitbewohner bei PETA Deutschland.

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen