Haustiere Schlagzeilen

Halter überfordert – 120 Meerschweinchen landen im Tierheim!

Update: 20. Juli 2016

Wunderbare Nachrichten: Den geretteten Meerschweinchen geht es mittlerweile wieder gut. Nur noch etwa 15-20 Tiere befinden sich derzeit im Rosenheimer Tierheim. Dabei handelt es sich vor allem um schwangere Weibchen, die nicht transportiert werden dürfen. Die Mütter und ihre Kinder werden später in liebevolle Hände vermittelt.

„Nach einer gründlichen Erstversorgung fühlten sich die Vierbeiner sichtlich wohl in ihrem neuen gepflegten Zuhause im Tierheim Rosenheim (Quelle)“.


Medienbericht spricht von einem „Meerschweinchen-Alarm“ im Rosenheimer Tierheim!

Auf einem Privatgrundstück in Rott mussten Mitarbeiter des Rosenheimer Tierheims in Bayern bisher etwa 120 Tiere einfangen! Es wird vermuttet, dass sich noch etliche weitere Tiere auf dem Grundstück befinden.

„Nachbarn hatten das Tierheim verständigt, weil der Grundstückseigentümer nach einem Schlaganfall ins Krankenhaus gebracht worden war und sich niemand um die Tiere kümmerte (Quelle).“

Es ist natürlich sehr bedauerlich, dass der Tierhalter selbst erkrankt ist, allerdings hätte er sich längst Hilfe holen müssen, da er offenbar schon lange mit seinen Tieren überfordert war. Die Nager sollen völlig verwahrlost und alleingelassen von Nachbarn aufgefunden worden sein.

„Sicher ist, dass der Besitzer der Tiere wohl schon seit einiger Zeit völlig überfordert war und sich nicht mehr um seine Tiere und deren Unterbringung kümmern konnte Die bereits eingefangenen Tiere wurden in die mitgebrachten Transportboxen umgeladen, dabei stellte sich schon heraus, dass eine beachtliche Anzahl Tiere krank ist, Ekzeme oder Verletzungen hat und dass auch jede Menge trächtige Tiere dabei sind (Quelle).“

Obwohl das Rosenheimer Tierheim bereits völlig überfüllt ist, nahmen die Mitarbeiter die meisten nun quasi heimatlos gewordenen Tiere auf. Einige Tiere konnten glücklicherweise auch in einer Meerschweinchen-Notstation untergebracht werden.♥♥♥

Vor diesem Hintergrund macht die kürzlich stattgefundene internationale Meerschweinchen-Ausstellung im bayerischen Vaterstetten einmal mehr sprachlos. Immer weiter werden Tiere – in diesem Fall Meerschweinchen – „produziert“ – allein aus Gründen des Profits, obwohl jährlich etwa 300.000 „neue Tiere“ in den Tierheimen auf ein neues Zuhause warten.

Was kannst du tun?

Heimtierschutzgesetz_530

 

 

 

Über den Autor

PETA Team

VeganBlog.de ist das Blog zum Thema Tierrechte und veganem Lifestyle von und mit den Mitarbeitern von PETA Deutschland e.V. und weiteren Koautoren.

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen