Ernährung

Wie ersetze ich Milch, Sahne, Eier und Co.?

Beispiele für Sojadrink und Sojasahne

Der Prozess des Veganwerdens durchläuft oft mehrere Schritte. Nachdem man mit seinem Gewissen einig darüber ist, dass man tierische Produkte meiden möchte, begibt man sich nun auf ungewohntes Terrain: einen Alltag, in dem Milchprodukte und Eier in fast jedem Rezept enthalten sind.

Fleischersatzprodukte, wie Sojawürstchen, Lupinensteak oder Seitangeschnetzeltes kennen die meisten oder haben es zumindest schon mal im Supermarkt gesehen. Aber wie macht man dazu die Rahmsoße oder wie isst man Müsli ohne Milch?

Hier kommen unsere Tipps in aller Kürze:

Beispiele für Sojadrink und SojasahneMilch: Sojadrink, Reisdrink, Haferdrink, Mandeldrink, Dinkeldrink, mit oder ohne Geschmack. Diese Drinks bieten sich sowohl fürs Müsli als auch zum Kochen oder für den Kaffee an. Selbst Milch in Kuchen kann man einfach mit Pflanzendrink ersetzen. Puddings lassen sich mit Pflanzendrinks genauso leicht zubereiten wie mit Kuhmilch.

Unser Buchtip:
Vegane Milchshakes: Wie man Sojamilch, Hafermilch und Reismilch selbst macht.

Sahne: Sojasahne ist bereits in den meisten Lebensmittelläden erhältlich. Für Allergiker oder Sojagegner gibt es Dinkel- oder Hafersahne und auch Kokosmilch lässt Soßen cremiger und Shakes gehaltvoller werden.

Butter: Alsan und andere rein pflanzliche Margarinen, wie Sojola oder Deli Reform kommen ganz ohne tierische Fette aus und schmecken sowohl auf dem Brot und sind auch im Kuchen einsetzbar.

Käse: Selbst vegane Käsesorten gibt es bereits längere Zeit auf dem Markt. Pizzakäse, fester Schnittkäse oder Streichkäse auf Basis von pflanzlichen Fetten oder Soja können tierischen Käse ersetzen. Einige sind in Bio-Läden im Kühlregal erhältlich, doch die größte Auswahl findet ihr im Online-Veganversandhandel.

Joghurt und Zaziki: Im Kühlregal finden sich Joghurts oder Puddings auf Sojabasis in verschiedenen Geschmacksrichtungen. Aus einem Naturjoghurt, etwas geriebener Gurke, Knoblauch, Salz und Pfeffer lässt sich ganz einfach ein Zaziki selbst herstellen.

Eier: Für Eier gibt es die unterschiedlichsten Ersatzprodukte. Beim Backen kann man Eier durch Mineralwasser, Sojamehl-Wasser-Gemisch oder auch Bananenmus ersetzen. Rühr“ei“ gelingt besonders gut mit angerösteten Zwiebeln, Seidentofu, Kurkuma, schwarzem Salz und Petersilie.

Die Rezepte zu den beliebtesten Eierrezepten, allerdings auf die vegane Art, findet ihr hier.

Die Top 10 Milchersatzprodukte, könnt ihr auch hier nochmal nachlesen.

Über den Autor

PETA Team

VeganBlog.de ist das Blog zum Thema Tierrechte und veganem Lifestyle von und mit den Mitarbeitern von PETA Deutschland e.V. und weiteren Koautoren.

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen