Ernährung

Oh Veggietag,…. Oder davon, wie sich eine Idee langsam aber stetig durchsetzt

Update

Durch offiziellen Beschluss gibt es nun auch in Münster einen Vegetarischen Donnerstag! Hierbei ruft die Stadt alle Bürgerinnen und Bürger dazu auf sich donnerstags freiwillig fleisch- und fischlos zu ernähren und setzt dabei auf ein vielseitiges vegetarisches Angebot, informierende Aktionen und verpflichtet sich Informationen über die Zusammenhänge zu verbreiten.

Welchen „sensationellen Erfolg“ dies nach sich ziehen kann zeigt das Beispiel Bremen, die Vorreiterstadt in Sachen Veggiday in Deutschland. Denn: „Klimaschutz auf dem Teller kostet nichts, ist sofort umsetzbar und hat in mehrfacher Hinsicht nachhaltige Wirkung“ und resultiert nach einem Jahr in einer sehr guten Bilanz. Weiter so!

Und auch in Hannover kann man sich über einen Veggie-Tag freuen!

Ganz so weit ist München noch nicht, aber immerhin gibt es im Wirtshaus Richel´s einen Veggietag. Hoffentlich ziehen viele Restaurants – und weitere Städte – nach…

______________

Juni 2011

MAhL VEGETARISCH… Unter diesem Motto steht ab dem 11. Juni der Freiburger Veggietag, der den Bürgerinnen und Bürgern die vielfältigen Vorteile einer vegetarischen Ernährung näherbringen, dabei aber auf Freiwilligkeit beruhen soll. Erste Restaurants, Kantinen und Mensen haben schon ihr Interesse bekundet und zahlreiche weitere folgen sicher bald. Denn die Zeit scheint (endlich) reif für dieses Thema!

Auch in Nürnberg gibt es eine ganz aktive Gruppe, die sich für die Idee eines Veggietages einsetzt und einen tollen vegetarischen Stadtplan zur Verfügung stellt. Schweinfurt hat bereits seit dem Frühjahr 2010 einen Veggietag, an dem zusätzliche vegetarische Gerichte beworben werden und in Wiesbaden heißt es seit Ende 2010 Gemüse satt. Am längsten in Deutschland gibt es jedoch den Veggiday in Bremen. Und auch in Städten in Amerika, Südafrika oder Brasilien wird an einem Tag der Woche besonderen Wert auf Pflanzenpower gelegt.

Zurück gingen die Bestrebungen auf den Veggietag im belgischen Gent vor etwas mehr als zwei Jahren und die Meat Free Monday Initiative, die auch von Musiklegende Paul McCartney unterstützt wird. Damals hielten noch viele angeschrieben Städte in Deutschland Abstand von der Idee, wollten ihre Bürger nicht „bevormunden“ oder sahen den Veggietag als „nicht zielführend“.

Um so schöner ist es, dass sich die guten und richtigen Argumente des Veggietages für das Klima, die Umwelt, die eigene Gesundheit und vor allem für die Tiere nun beginnen durchzusetzen! Es bleibt zu hoffen, dass sich mehr und mehr Menschen bei sich vor Ort auch dafür engagieren und der Idee, die sich langsam aber stetig durchzusetzen beginnt, den Rücken stärken…

Schlagwörter:

Über den Autor

PETA Team

VeganBlog.de ist das Blog zum Thema Tierrechte und veganem Lifestyle von und mit den Mitarbeitern von PETA Deutschland e.V. und weiteren Koautoren.

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen