Ernährung

Vegan zur Goldmedaille

Marco Koch hat bei der Schwimm EM 2014 die erste Goldmedaille für Deutschland geholt. Mit deutscher Rekordzeit holte er über 200 Meter Brust noch vor dem Weltjahresbesten Ross Murdoch das begehrte Edelmetall.

Sein Geheimnis? Gegenüber der Süddeutschen Zeitung verriet er, dass er fast vegan lebt. Rekordzeit also, indem man „die Ernährung ein bisschen [umstellt]“ (so Marco Kochs eigene Worte)?

Nach dem Olympiasieger Alexey Voyevoda und unseren Fußballweltmeistern ist Marco Koch nun der nächste Sportler, der in jüngster Zeit mit veganer Ernährung zu Spitzenleistungen durchstartet. Auch unsere Nationalmannschaft wurde vom Mannschaftskoch Holger Stromberg sehr oft vegan bekocht. Viele sehr erfolgreiche Leistungs- und Extremsportler zeigen, dass man sich gegen Tierleid und für eine sportliche Karriere entscheiden kann; auch Patrik Baboumian, Katharina Wirnitzer oder Alexander Dargatz habe dies erfolgreich getan.

Fit durch Pflanzenkraft

Es ist ein Mythos, dass man Fleisch braucht, um Muskeln aufzubauen. Der Körper braucht bestimmte Nährstoffe und nicht bestimmte Nahrungsmittel. Eine vegane Ernährung deckt alle Bedürfnisse ab, die je nach Sportart oder Phase unterschiedlich sein können.

Wie unsere Ernährungspyramide zeigt, liefern vegane Lebensmittel komplexe Kohlenhydrate während der Trainingsphase oder leicht verdauliche nach einem intensiven Wettkampf, pflanzliches Protein, das ohne die negativen Effekte des tierischen Proteins auskommt, und Vitamine.

Wie einfach es tatsächlich ist seine Ernährung umzustellen, probiert ihr am besten selber aus. Es muss ja am Ende keine Goldmedaille bei rauskommen. Aber Millionen von Tiere und eure Gesundheit werden die Gewinner sein.

Über den Autor

Felicitas

ist bei PETA Fachreferentin für Ernährung und findet, dass Essen nur ohne Tierleid ein Genuss ist.

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen