Ernährung

Blogreihe: Vegan in…

By darkweasel94 (Own work) [CC BY-SA 3.0 at (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/at/deed.en)], via Wikimedia Commons
CC BY-SA 3.0 by darkweasel94

Vegan in Linz

Nach Wien geht unserer vegane Reise weiter nach Oberösterreich in die Landeshaupt Linz. Welche Locations solltest du also niemals auslassen, wenn du nach Linz reist? In unserer Restaurantliste findest du schon drei Tipps. In unserem Aktivistennetzwerk fragten wir nach ob es noch weitere Geheimtipps und Restaurants gibt, die du unbedingt aufsuchen solltest. Willkommen beim zweiten Teil der Blogserie zum Thema „Vegan in…“.

Restaurants/Imbisse

Rein vegan

Ein absoluter Favorit war das Front Food in der Pfarrgasse. Hier gibt es 100% vegane und innovative Burger, die den in jeglicher Hinsicht den Gaumen kitzeln. Neben Burger gibt es noch Hot Dogs, Wraps und für den Nachtisch die ein oder andere Süßspeise. Wenn du einmal nur etwas zum mitnehmen haben willst bekommst du dazu eine kompostierbare Verpackung. Wenn das nicht grün ist?

Vegetarisch/vegan

Das P’aa und P’aa delight setzen auf einen ganzheitlich nachhaltigen Ansatz. Hier findest du wechselnde Gerichte. Auch hier gibt es kompostierbare Verpackungen und zum mitnehmen auch Speisen in Weckgläsern. Angeboten werden unter anderem klassische indische Gerichte, aber auch andere asiatische Gerichte mit Mock-Duck. Zu finden ist das P’aa in der Altstadt.

Konventionell mit veganem Angebot

Wenn du es mal mexikanisch magst dann schau definitiv im La Fiesta in der Magazinstraße vorbei. Hier bekommst du alles was das Herz begehrt. Dabei werden klassische mexikanische Gerichte auch mit Fleisch- und Käse-Alternativen zubereitet. Ein wenig Vorsicht solltest du walten lassen bei der Bestellung eines scharfen Gerichtes. Wenn hier scharf gemeint ist, dann ist es scharf.

Das Salonschiff Fräulein Florentine an der Urfahr Promenade bietet neben zahlreichen künstlerischen Events und Veranstaltungen auch eine kleine, aber feine vegane Auswahl an. Zu Musik und Kunst wirst du hier bei einem veganen Eintopf, dem Toast Tony Vegas oder einem Kuchen glücklich.

Im Gelben Krokodil wird jeder satt. Hier gibt es einen großen Teil an veganen Speisen, die auch immer auf der Karte gekennzeichnet sind. Die Gerichte können wechseln. Damit du einen Eindruck gewinnst nur eine kleine Auswahl aus der aktuellen Karte: Linsenpuffer vom Grill mit Cous Cous-Cranberrysalat und Paprikadip, Gebackener Milchreis mit frischen Früchten und Reisschlag, Roggen-Cous-Cousbällchen mit Karfiol-Kartoffelcreme und schwarzen Venerereis. Mjam.

Wenn du einmal Frühstücken gehen willst sei dir die Genießerei in der Klammstraße empfohlen. Hier gibt es ein veganes Frühstück und über den Tag verteilt Hausmannskost vom feinsten. Alle Gerichte sind auch hier als vegan gekennzeichnet.

Linz bietet nicht nur mexikanische vegane Leckerbissen an, sondern auch afrikanische Küche. Das Tamu Sana bietet dir in der Kirchengasse leckere, klimafreundliche, ostafrikanische Speisen an. Hier solltest du beim Besuch immer auf die Tageskarte achten, ansonsten die Gerichte zwei Tage im voraus bestellen.

Café/Bistro

Bei Friedlieb und Töchter wirst du dich fragen, wer Friedlieb ist. Gemeint ist hier der Entdecker des Koffeins Friedlieb Ferdinand Runge. Beim Koffein und der Zubereitung von Kaffee mit Pflanzendrinks verstehen die beiden Besitzerinnen ihr Handwerk. Dazu kannst du dir immer ein Stück veganen Kuchen in einem kleinen, aber feinem Ambiente in der Altstadt/Hahnengasse gönnen.

Für die ganz Süßen

Falls du im Sommer auf der Suche nach Eis bist hilft dir der Eisdieler sicher aus. Hier findest du hausgemachtes Eis in allen erdenklichen Sorten. Die veganen Sorten sind selbstverständlich gekennzeichnet.

Woher bekommst du weitere Informationen?

Wenn du unterwegs bist und spontan eine Möglichkeit zum Essen suchst probiere doch einmal Vanilla Bean aus.

Du kommst aus Linz und willst ebenfalls aktiv werden? Melde dich in unserem Aktivistennetzwerk an und du wirst zu Aktionen eingeladen und lernst darüber hinaus weitere Aktivist*innen kennen. Unsere Koordinatoren freuen sich auf dich!

 

Über den Autor

René

René hat Geographie in Bremen und Hamburg studiert. Er mag Hummus und Humus, aber nur eins davon essen.

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen