Ernährung

Wieder eine Wurstkönigin gekürt!

Schweine werden besonders häufig für die Wurstherstellung missbraucht.

In Thüringen wurde wieder mal eine Wurstkönigin gekürt. Während sonst die Wahl zur Königin mit Majestät und Ehre versehen ist, hat es diese Frau qualvoll getroffen! Wurst ist der Inbegriff für die gnadenlose Verwertung und VerWURSTelung von allem was bei der intensiven Tierzucht und dem Schlachtprozess so anfällt. Sämtliche Abfälle werden zusammen gemanscht und in Pelle verkauft.

Tierleid, gesundheitsgefährdend und schädlich für Umwelt und Klima: dafür steht die Wurst – und somit auch die diesjährige Wurstkönigin.

Nicht ohne Grund wusste ein wirklich Adeliger, der alte Otto von Bismark schon: „Je weniger die Leute wissen, wie Würste und Gesetze gemacht werden, desto besser schlafen sie!“ Wenn man die Hintergründe und Zusammenhänge kennt, dann ist eine Verhaltensveränderung unausweichlich. So weiß zum Beispiel ein anderer Adeliger Sir Paul McCartney „Wenn Schlachthöfe Wände aus Glas hätten, würde jeder Vegetarier.“ In Wänden aus Glas zeigt er wie die intensive Tierzucht wirklich aussieht! Hilf mit den Film zu verbreiten.

Ob unsere Wurstkönigin weiß, wie Würste hergestellt werden? Wir sprechen der diesjährigen Wurstkönigin unser Beileid aus und ermuntern sie, den Titel zurückgeben und sich für etwas Sinnvolles einzusetzen. Tipps und Tricks gibt es im kostenlosen Veggie Starter Kit.

Über den Autor

PETA Team

VeganBlog.de ist das Blog zum Thema Tierrechte und veganem Lifestyle von und mit den Mitarbeitern von PETA Deutschland e.V. und weiteren Koautoren.

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen