Ernährung

Milch kann zu Akne und Übergewicht führen

Der Umweltmediziner Bodo C. Melnik warnt in seiner Studie vor allem junge Menschen vor dem Konsum von Milch- und Milchprodukten. Denn diese können laut seiner Studie zu Akne und Übergewicht führen.

Wie kommt er zu dieser Annahme?

In der Studie wird der Eiweiß-Komplex „mTORC1“ untersucht, welcher für Zellteilung und Zellwachstum, aber auch für den Aufbau von Fetten verantwortlich ist und das Ablesen von Genen ermöglicht. Wenn dieser Eiweißkomplex zu stark angeregt wird, kann dies zu Akne führen. „Ein hoher glykämischer Index und ein erhöhter Milchkonsum verstärken die Aktivierung von mTORC1“, so Melnik in seiner Studie.

Neben dem erhöhten Risiko für Akne wird auch ein frühes Einsetzten der Menstruation in Verbindung mit Milchkonsum gebracht. Eine frühe Menstruation dagegen steht in positiver Beziehung zu Übergewicht und einem erhöhten Risiko an Typ-2-Diabetes zu erkranken.

Verschiedene Studien zeigen immer wieder die gesundheitsschädlichen Wirkungen von Milch auf den menschlichen Körper. Dies überrascht nicht, wenn man bedenkt, dass dies die Muttermilch eines Kalbes darstellt, welches in kurzer Zeit viel Gewicht zulegt.

Bedenkt man also das Tierleid, das hinter jedem Milchprodukt steckt, die Umweltverschmutzung und die gesundheitlichen Risiken, so fällt der Umstieg auf leckere, pflanzliche Alternativen nicht schwer. Unser kostenloser Veganstart hilft Euch dabei!

Über den Autor

Lisa

ist Fachreferentin für Tiere in der Ernährungsindustrie. Sie hat Agrarwissenschaften studiert und will sich nun für alle Tiere stark machen, egal ob sie muhen, grunzen, gackern, bellen oder miauen.

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen