Ernährung

Sind Landwirte häufiger mit resistenten Keimen belastet?

Um diese Frage in einem (weniger repräsentativen) „Massenkeimtest“ zu beantworten, ließen sich Ende Mai (2015) 353 Landwirte auf die resistenten Keime MRSA untersuchen.
Beim Ergebnis von nur 0,57%, also zwei belasteten Landwirten, denkt man zunächst, dass das sehr wenig ist und Landwirte nicht mehr belastet sind als andere. Jedoch trifft diese Zahl lediglich auf den Krankenhaus-Keim MRSA zu. Schaut man sich das Ergebnis des LA-MRSA an, also von Keimen aus der Landwirtschaft, dann sieht es plötzlich anders aus: 38% der Landwirte sind nun positiv getestet, tragen die resistenten Keime also in sich. Diese Zahl wird von den Verantwortlichen leider direkt verharmlost und als völlig normal abgetan.

Dabei ist es dramatisch, dass solch eine hohe Zahl als normal abgetan wird!

Laut WHO sterben schon heute 700 000 Menschen weltweit an den Folgen einer nicht behandelbaren Infektion, bei der kein Antibiotikum mehr angeschlagen hat. Diese Zahl soll laut einer Studie auch drastisch steigen.

Schuld ist natürlich nicht alleine die tierhaltende Landwirtschaft, da sich resistente Keime auch im Krankenhaus bilden können. Jedoch ist es ein nicht zu vernachlässigender Faktor, der jedes Jahr Menschenleben kostet. In einigen Krankenhäusern werden Landwirte schon heute kostenintensiver behandelt, um andere Menschen vor potentiell resistenten Keimen zu schützen.

Lest hier mehr darüber, warum resistente Keime aus der Landwirtschaft ein großes Problem sind und warum wir uns für die biovegane Landwirtschaft stark machen.

Jeder kann bei sich selbst beginnen: www.veganstart.de

Für die Tiere, unsere Umwelt und unsere Gesundheit!

Über den Autor

Lisa

ist Fachreferentin für Tiere in der Ernährungsindustrie. Sie hat Agrarwissenschaften studiert und will sich nun für alle Tiere stark machen, egal ob sie muhen, grunzen, gackern, bellen oder miauen.

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen