Rezepte

Vegane Flammkuchen und Co. – Rezepte zur Fußball-EM: Teil 2

Noch bis zum 10 Juli können wir uns an der Fußballeuropameisterschaft der Männer erfreuen und hoffentlich bis zum Schluss die Deutsche Nationalmannschaft anfeuern. Das zerrt natürlich an den Nerven. Also heißt es auftanken, am besten passend zum Anlass mit leckeren veganen französischen Rezepten. Wir haben mal geschaut, was es alles so gibt.

Wer von französischen Rezepten nicht genug bekommen kann, wirft mal einen Blick auf Teil 1 und PETA.de oder wartet geduldig auf Teil 3.

 

Madeleines

Diese kleinen Küchlein sind für mich eine Kindheitserinnerung und sind wirklich einen Versuch wert. Sie sind der ideale Begleiter für einen nachmittäglichen Cappuccino und lassen sich wunderbar auf Vorrat backen. Melli von Mosaiksteine hat dazu ein schönes Rezept.

 

Flammkuchen

Knusprig dünner Teig, eine dünne Schicht schneeweiße Creme und fein geschnittener Belag – ein Flammkuchen schmeckt sowohl im Winter, wenn es deftig sein soll als auch im Sommer als leichtes Abendessen mit einem Salat dazu. Wie gut, dass es ihn in vielen Varianten gibt und auch der Elsässer Flammkuchen sich kinderleicht vegan zubereiten lässt. Rezepte findet ihr z.B. bei Vegan durchs Jahr oder Bea la Panthere und eine ganz schnelle Version mit Foliteig hält Rina von Blueberry Vegan für euch bereit.

Galettes

Hier sind nicht die aus der Bretagne stammenden Buchweizenpfannkuchen gemeint (obwohl diese auch köstlich sind), sondern die meist mit Unmengen an Obst gefüllten, leicht rustikal aussehenden Mürbeteigtörtchen mit demselben Namen. Fruchtiger und sommerlicher geht es nicht mehr. Hinein kommt, was der Obststand zu bieten hat: Nektarinen, Blaubeeren, Pfirsiche  oder Äpfel. Rezepte findet ihr z.B. bei Love Nonpareille, Veggie Happiness oder eine herzhafte Version mit Rosenkohl und Trauben bei Vegan Crossroads.

 

Croissants und Pains au Chocolat

Ohne diese beiden wäre der Blog wohl nicht komplett. Mit einem Pain au Chocolat in der einen Hand und einem Cappuccino in der anderen lässte es sich wunderbar vom nächsten Paristrip träumen. Ein Rezept für beides findest du bei Ida von Knusperkabinett und bald auch eine palmölfreie Variante bei Seitan is my Motor.

Ein Croissantteig ist nicht ganz einfach, aber er ist zu meistern und lohnt sich. Wer es sich gar nicht zutraut, der kann sich auch Croissants zum Aufbacken selber kaufen. Schau mal in den PETA ZWEI Einkaufsguide.

 

Viel Spaß beim Nachkochen!

Über den Autor

Felicitas

ist bei PETA Fachreferentin für Ernährung und findet, dass Essen nur ohne Tierleid ein Genuss ist.

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen