Ernährung

8 Dinge, die passieren, nachdem Menschen Okja gesehen haben

Okja und Mija aus dem Film Okja
© Netflix

Reaktionen nach Okja

Okja ist ein packender und spannender Abenteuerfilm vom Regisseur Bong Joon Ho, der bei Netflix zu sehen ist.
Der Film zeigt die Abenteuer eines jungen Mädchen namens Mija (An Seo Hyun) und des „Super-Schweins“ Okja. Mija und Okja verbindet eine tiefe Freundschaft. Die beiden sind unzertrennlich, doch eines Tages wird Okja von dem internationalen Fleisch-Konzern Mirando entführt, um geschlachtet zu werden. Mija tut alles, um ihre Freundin zu retten.

So reagieren manche Zuschauer nach dem Film:

  1. Also wenn jemand immer noch Fleisch isst nachdem er #Okja gesehen hat dann weiß ich auch nicht weiter — xoxo, Luca (@LucaLovegood5) 15. Juli 2017

Wird es bald mehr Veganer/innen und Vegetarier/innen dank Okja geben?

Wenn wir Mitleid mit Okja haben, warum dann nicht mit anderen Tieren?
Schweine, sind genauso wie Okja, intelligente, soziale und sensible Lebewesen.
Sie sind klüger als Hunde und genauso freundlich, loyal und liebevoll. In ihrer natürlichen Umgebung, also nicht in der Intensivhaltung, sind sie sozial, verspielt und beschützend, gehen Beziehungen miteinander ein, machen Betten, relaxen in der Sonne und kühlen sich im Schlamm ab.

Brutale Realität

Allein in Deutschland werden jedes Jahr fast 60 Millionen Schweine in den Schlachtfabriken getötet. Jedes einzelne von ihnen fristet ein qualvolles Dasein in einer der vielen Schweinezucht-, Ferkelaufzucht- oder Schweinemastanlagen. In der Fleischindustrie werden Tiere nicht wie fühlende Lebewesen behandelt. Alles was zählt ist nur der Profit.

Was ihr tun könnt

Denkt an Okja, wenn ihr an Schweine denkt, die in der Fleischindustrie ausgebeutet werden. Auch sie haben Gefühle und sind genauso wundervolle Lebewesen wie Okja.

  • Streicht „Okjas“ und alle anderen Lebewesen aus eurem Speiseplan, denn wer kann und will nach Okja noch Tiere essen?! Unser kostenloses Veganstart-Programm hilft euch beim Umstieg ins tierfreundliche Leben.
  • Organisiert einen Filmabend für eure Freunde und schaut euch gemeinsam Okja an.

 

Schlagwörter:

Über den Autor

PETA Team

VeganBlog.de ist das Blog zum Thema Tierrechte und veganem Lifestyle von und mit den Mitarbeitern von PETA Deutschland e.V. und weiteren Koautoren.

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen