Ernährung

So kannst du dazu beitragen, dass die EU die Produktion von Stopfleber verbietet

Für die Stopfleberproduktion, auch Foie gras genannt, werden Enten und Gänse so lange zwangsgefüttert, bis ihre Leber erkrankt und anschwillt. Für die Vögel bedeutet die vermeintliche Delikatesse Stopfleber aber unendliches Leid. Auch wissenschaftliche Beweise und die Aussagen von Tierärzten und Vogelexperten legen ganz klar dar, dass die Produktion von Foie gras nicht nur grausam ist, sondern auch unvereinbar mit den Richtlinien zur Nahrungsmittelproduktion der EU-Kommission.

Nicht nur, dass man die Tiere jeden Tag mit enormen Mengen an Getreide stopft; viele Vögel auf Foie gras-Farmen werden zudem in winzigen Käfigen gehalten, die noch nicht einmal mit den Empfehlungen des Europarates übereinstimmen. Obwohl der EU-Kommission zahlreiche Beweise und formelle Beschwerden vorliegen, hat sie bisher nichts getan, um die barbarische Produktion von Foie gras zu unterbinden oder den Millionen von Vögeln zu helfen, die jedes Jahr darunter leiden.

Warum darf weiterhin Stopfleber produziert werden?

Unsere Kollegen von PETA UK haben sich nun mit einer Reihe von Tierschutzorganisationen zusammengeschlossen, um das Thema ganz oben auf die Agenda zu setzen. Bitte unterstützt ihre Petition an die Präsidenten der EU-Kommission und des Rates für Landwirtschaft und Fischerei der EU, um den Stillstand im Thema Foie gras endlich aufzubrechen. Die Petition findet ihr hier. Bitte macht mit – jede Stimme zählt!

Ach so, solltet ihr nicht so fit im Englischen sein, hier die Übersetzung des Briefes:

Sehr geehrte Herren,

hiermit bitte ich Sie darum, umgehend Schritte gegen die grausame Produktion von Foie gras in der Europäischen Union einzuleiten. Bitte ziehen Sie die folgenden Maßnahmen in Betracht:

• Das Zwangsstopfen (was wissenschaftlichen Beweisen zufolge unnötiges Leid und Verletzungen verursacht) ist mit den EU-Direktiven nicht vereinbar, die besagen: „Die Art des Fütterns und Tränkens darf den Tieren keine unnötigen Leiden oder Schäden verursachen.“

• Einzelkäfige sind bereits illegal, werden jedoch noch immer vielfach genutzt. Zudem entsprechen die häufig stattdessen genutzten Gruppenkäfige oftmals nicht den Empfehlungen des Europarates, was Platz und Einstreu anbelangt.

Es ist völlig inakzeptabel, dass die Europäische Kommission die Tatsachen verdreht, während Millionen von Tieren jedes Jahr in dieser Produktion leiden. Trotz zahlreicher Beweise und formeller Beschwerden und trotz unzähliger Stunden an Lobbyarbeit hat sich bisher nichts geändert. Deshalb bitte ich Sie persönlich, als Präsident der Europäischen Kommission bzw. des Rates für Landwirtschaft und Fischerei, umgehend die nötigen Maßnahmen einzuleiten.

Mit freundlichen Grüßen

Über den Autor

PETA Team

VeganBlog.de ist das Blog zum Thema Tierrechte und veganem Lifestyle von und mit den Mitarbeitern von PETA Deutschland e.V. und weiteren Koautoren.

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen