Ernährung Unterhaltung

Newtopia – wenn Tiere in TV-Sendungen leiden

In der Reality Show „Newtopia“ gab es schon einige Negativ-Schlagzeilen aufgrund der Hühner- und Kuhhaltung. Gerade für Kuhmama Clyde sah es die letzten Tage (Stand: Ende Mai 2015) nicht gut aus. Die Bewohner von Newtopia hatten versehentlich die Tonne mit sogenanntem Kraftfutter nicht richtig verschlossen und somit konnte sich Clyde bedienen und aß eine gefährliche Menge vom sowieso nicht artgerechten Essen. Die Produktionsfirma wusste offensichtlich nicht, dass dies zu einer lebensgefährlichen Pansenazidose (Übersäuerung) führen kann und hielt minutenlang die Kamera darauf, ohne einzugreifen. Erst als Clyde starke Krankheitsanzeichen zeigte, wurde sie in eine Tierklinik gebracht. Zum Glück überlebte Bonnies Mama – doch leider wurde sie wieder zurück auf das Newtopia-Gelände gebracht. Auch Gerüchte, dass es sich dabei nicht um Clyde handeln soll, halten sich weiter.

Solche dramatischen Unfälle können dann zustande kommen, wenn Tiere in Fernsehsendungen als Quotenrettung eingesetzt werden und zudem keine fachkundige Person anwesend ist.

Dies darf nicht sein!

Wir appellieren deshalb an das gesamte Newtopia-Team, dass alle Tiere ihre Zukunft auf einem Lebenshof verbringen dürfen, auf dem sie ihr Leben weitestgehend selbstbestimmt führen dürfen – ohne von uns Menschen für Unterhaltungs– oder Nahrungszwecke ausgenutzt werden.

Zudem laden wir die „Pioniere“ zu unserem 30-tägigen Veganstart-Programm ein. Durch den Umstieg auf eine vegane Lebensweise könnten sie nämlich tatsächlich eine neue Welt mit einer besseren Gesellschaft für alle Lebewesen erschaffen.

Sagt Newtopia gerne eure Meinung zu Tieren im TV und ladet die Bewohner freundlich zum Veganstart-Programm ein!

Über den Autor

Lisa

ist Fachreferentin für Tiere in der Ernährungsindustrie. Sie hat Agrarwissenschaften studiert und will sich nun für alle Tiere stark machen, egal ob sie muhen, grunzen, gackern, bellen oder miauen.

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen