Ernährung

Milch-Recherche aus den USA zeigt Qual für Kühe und Kälber

„Die am besten versorgten Kühe der Welt“ – so bewirbt der amerikanische Käsehersteller „Daisy“ die Tierhaltung hinter seinen Milchprodukten. Unsere Kollegen von PETA USA decken in einer neuen Milch-Recherche jedoch den grausamen Alltag der Kühe und Kälber auf.

Vernachlässigung und Misshandlungen

Durch einen ehemaligen Mitarbeiter, der die Zustände an PETA meldete, konnte das Leid der Tiere veröffentlicht werden. Doch seht in diesem Video selbst, wie die Arbeiter mit den wehrlosen Kuhmüttern und Kälbern umgehen:

Kuhmilch bedeutet Tierleid

Nicht jeder Landwirt behandelt seine Tiere so schlecht wie in diesem Video. Aber: Auch in Deutschland steht jeder Schluck Kuhmilch direkt mit Tierquälerei in Verbindung. Um stetig viel Milch zu produzieren werden Kühe frühzeitig und jedes Jahr künstlich besamt. Die neugeborenen Kälber werden ihren Müttern kurz nach der Geburt weggenommen, damit der Mensch ihre Milch trinken kann. Jede menschliche Mutter kann sich vorstellen, welchen Schmerz dies für die sensiblen Tiere bedeuten muss.
Die Kühe geben durch Zucht und nicht artgerechtes Kraftfutter enorme Mengen an Milch. Dies, in Verbindung mit den meist nicht tierfreundlichen Haltungsbedingungen im Stall, sorgt dafür, dass Kühe in der Milchindustrie nach durchschnittlich unter fünf Jahren so krank oder für den Landwirt unwirtschaftlich sind, dass sie im Schlachthaus getötet werden. Im Schlachthof landen auch die männlichen Kälber nach wenigen Monaten.
All dies für Milch, die der Mensch nicht braucht – im Gegenteil!

Was kannst DU tun?

Informiere dich über Milch und die leckeren veganen Alternativen und melde dich für weitere kostenlose Infos und Rezepte rund um das vegane Leben einfach hier an: www.veganstart.de

Über den Autor

Lisa

ist Fachreferentin für Tiere in der Ernährungsindustrie. Sie hat Agrarwissenschaften studiert und will sich nun für alle Tiere stark machen, egal ob sie muhen, grunzen, gackern, bellen oder miauen.

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen