Ernährung

McDonald’s mit Welthunger konfrontiert!

McDonald´s mit Welthunger konfrontiert
Plakativer geht es nicht!

Grundlegend für den Hunger von fast 1 Milliarde Menschen ist der Fleischkonsum reicher Länder. Warum wir hierzulande Krankheiten wie Krebs, Herzinfarkt, Schlaganfall oder Diabetes bekommen, hängt ironischer Weise genau damit zusammen, was die Werbung uns hier auf diesen Plakaten zeigt: Wir essen Fleisch und werden davon krank, während andere hungern!
Für ein Produkt wie den super-billigen Douple Beef Burger muss unglaublich viel Futtermittel angebaut werden und zwar auch in Ländern, in denen Menschen hungern. Land, auf dem hervorragend pflanzliche Lebensmittel angebaut werden könnten, um eine Vielzahl von Menschen zu ernähren, wird durch den Anbau von Futtermitteln blockiert.
Und mit einer Vielzahl ist wirklich eine Vielzahl gemeint! Die Weltlandwirtschaft könnte ohne Probleme 12 Milliarden Menschen ernähren – allerdings vegan!

Wer heutzutage in einen Burger beißt, der schadet nicht nur seiner Gesundheit, sondern verschwendet Ressourcen, schadet der Umwelt, trägt zu Tierleid und ganz entscheidend auch zum Welthunger bei…und dass obwohl es wo köstliche pflanzliche  Alternativen gibt.

Bleibt zu hoffen, dass in möglichst vielen Städten diese Plakat Kombination erscheint! Denn diese Gegenüberstellung ist einfach, klar verständlich und plakativ!

Schlagwörter:

Über den Autor

PETA Team

VeganBlog.de ist das Blog zum Thema Tierrechte und veganem Lifestyle von und mit den Mitarbeitern von PETA Deutschland e.V. und weiteren Koautoren.

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen