Ernährung

Stroetmann lass die Krebse frei!

Die L. Stroetmann GmbH und Co. KG ist seit 1791 ein großes Handelsunternehmen. Der Geschäftsführer, Herr Dr. Schüppler, reagierte auch sehr freundlich auf unsere Bitte, keine lebenden und auch keine toten Krebstiere mehr anzubieten und zu verkaufen und fand besonders die PETA-Bilder aus den USA „ausgesprochen schockierend“. Leider aber ist es laut seiner Auskunft so, dass Stroetmann als Cash & Carry Dienstleister nicht auf lebende Krebse (Hummer und Co.) verzichten könne und die Hälterung daher künftig „tierschonend“ gestalten wolle.

Das gibt es aber nicht, denn wie Ihr alle wisst, werden Hummer und andere Krebse meist in den USA und Kanada gefangen, monatelang mit zusammen gebunden Scheren und ohne Nahrung gelagert, in trockenen Kisten eingeflogen, umgelagert, gestapelt und schließlich lebend gekocht. Wie soll das tierschonend funktionieren?

Daher bitten wir Euch, als treue Kunden von Stroetmann: wendet Euch zahlreich und freundlich (ganz wichtig) an die Geschäftsführung (info@stroetmann.de) und teilt ihr mit, dass Ihr hier nicht mehr einkauft, solange es hier Krebse und Hummer zu kaufen gibt. Teilt diesen Aufruf mit Euren Freunden. Denn der Kunde ist König.

Herzlichen Dank im Namen unserer 10-beinigen Freunde!

 

 

Schlagwörter:

Über den Autor

PETA Team

VeganBlog.de ist das Blog zum Thema Tierrechte und veganem Lifestyle von und mit den Mitarbeitern von PETA Deutschland e.V. und weiteren Koautoren.

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen