Ernährung Studien

Länger leben durch pflanzliche Ernährung

static_view auf www.flickr.com

Laut Untersuchungen, die in den „Archives of Internal Medicine“ veröffentlicht wurden, leben Menschen, die viele Ballaststoffe essen, länger.

Ballaststoffe kommen nur in pflanzlichen Lebensmitteln vor und haben positive Auswirkungen auf die Magen- und Darmflora, sie sorgen für ein schnelleres Sättigungsgefühl und regulieren die Blutfettwerte, sowie den Blutzuckerspiegel. Besonders die Ballaststoffe aus Getreide weisen günstige Effekte auf. In tierischen Produkten sind keine Ballaststoffe  enthalten.

In der Studie ging nicht nur ein längeres Leben mit dem Konsum von Vollkornbrot und Co. einher. Die Wissenschaftler stellten auch fest, dass Menschen, die viele Ballaststoffe zu sich nehmen, ein geringeres Risiko für Herzkreislauferkrankungen, Infektionen oder Atemwegserkrankungen haben. Bei Männern sinkt außerdem das Krebsrisiko.

Viele Ballaststoff-Esser leben auch generell gesünder, rauchen weniger, trinken wenig Alkohol oder bewegen sich häufiger. Doch selbst wenn diese Faktoren herausgerechnet werden, bleibt der positive Einfluss von Ballaststoffen auf die Gesundheit erhalten.

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) empfiehlt 30 Gramm Ballaststoffe täglich zu sich zu nehmen. Daher fordert auch PETA dazu auf: Esst pflanzliche Lebenmittel! Bestellt ein GRATIS Veggie-Starter-Kit und werdet alt damit!

Über den Autor

PETA Team

VeganBlog.de ist das Blog zum Thema Tierrechte und veganem Lifestyle von und mit den Mitarbeitern von PETA Deutschland e.V. und weiteren Koautoren.

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen